Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Home Sonderthemen Gesundheit & Wellness Fahrsicherheit dank modernster Technologie
14:40 18.10.2018
Scharfes Sehen auch unter schwierigen Bedingungen erhöht die Sicherheit beim Autofahren – genau dafür arbeitet Augenoptik Findeisen mit Technologie von Rodenstock. Foto: Starflamedia/ iStock
Augenoptik Findeisen
Medamed
Anzeige

Das Münchner Traditionsunternehmen Rodenstock ermöglicht Hightech-Brillengläser, die perfekt auf das Auge des Trägers abgestimmt sind. Augenoptik Findeisen nutzt diese innovative Technik, um seine Kunden mit einem einzigartigen Seherlebnis zu begeistern.

Mit dem DNEye Scanner 2 von Rodenstock werden die Augen hochpräzise und vollautomatisch vermessen. Die Daten werden an Rodenstock übermittelt und es entstehen Gläser, die an jedem einzelnen Durchblickspunkt optimal auf das Auge abgestimmt sind. Das ermöglicht schärferes und kontrastreicheres Sehen.

Besonders wenn die Tage kürzer und die dunklen Stunden länger werden, ist eine gute Brille unabdingbar. Deshalb setzt Augenoptik Findeisen auf modernste Autofahrbrillen von Rodenstock, eingefasst in trendige Brillenfassungen, die das persönliche Sehpotenzial zu 100 Prozent ausschöpfen.

Durch beste Verträglichkeit und höchsten Komfort ermüden die Augen weniger und die Konzentration im Straßenverkehr bleibt erhalten – für einen guten Blick in der Dämmerung und in der Nacht und für die Sicherheit aller Straßenteilnehmer.

Augenoptik Findeisen
Filialen in Naunhof, Pösna Park und Leipzig-Wiederitzsch
Tel.: 034297 12450
www.augenoptik-findeisen.de


Wohlige Wärme

Foto: dpa
Foto: dpa

Der Winter wirft seine ersten, frostigen Schatten voraus – und Saunen haben Hochkonjunktur. Das Schwitzen ist nicht nur erholsam, sondern bis ins Alter auch gesund. Ob auf einer Reise oder im Schwimmbad nebenan, grundsätzlich spricht nichts dagegen, bei 80 oder mehr Grad zu schwitzen.

„Saunieren ist auch für ältere Menschen sehr gut“, sagt Internist Thomas Aßmann vom Deutschen Hausärzteverband. In der Erkältungszeit können sie von der trockenen Hitze profitieren, da der Wechsel von warm und kalt die Abwehrkräfte stärkt. Wer im höheren Alter mit dem Saunieren beginnen will, sollte sich vorher beim Hausarzt untersuchen lassen. Denn auch ältere Menschen, die sich gesund fühlen, können etwa einen erhöhten Blutdruck haben. Intensives Schwitzen auf der oberen Saunabank und ein anschließendes Eisbad belasten den Kreislauf maximal und können für Menschen mit Herz- oder Kreislaufproblemen zum Gesundheitsrisiko werden. Genau wie junge Menschen sollten Senioren auf die Sauna verzichten, wenn sie unter Bronchitis oder Lungenentzündung leiden. „Ein einfacher Schnupfen ist aber in Ordnung“, sagt Aßmann. Wenn Senioren diese Regeln beachten, können sie vom Saunieren sogar in besonderem Maße profitieren. Denn Wärme tut gut bei degenerativen Erkrankungen der Gelenke, die oft als Verschleiß bezeichnet werden. In diesem Fall sollte man allerdings bei der Abkühlung vorsichtig sein. Kneippsche Güsse sind dann besser als ein Eisbad.

1
/
2
Datenschutz