Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Home Sonderthemen Kunst & Kultur Zeitlos schöne Klassik mit Star-Solisten im Gewandhaus
10:49 24.10.2019
Foto: Concert Media

Dieses Jahr bringt das Philharmonische Kammerorchester Berlin die beliebtesten klassischen Musikstücke im Ambiente des Gewandhauses zu Leipzig erneut zum Erklingen.

Am 7. Dezember spielt der Klangkörper die Meisterstücke von Mozart, Bach, Beethoven und Rossini. Wenige Tage vor Weihnachten bietet er Ihnen nebst 5. Klavierkonzert Beethovens vom unvergleichlichen Klavier-Virtuosen Andrei Gavrilov die 2. Suite der „Wassermusik“ von Händel zum Genießen. Gleich für vier Konzerte ist die international gefeierte Pianistin Olga Scheps zu Gast in Leipzig: An Weihnachten interpretiert sie Beethovens 3. und 4. Klavierkonzert.


Ticketgalerie in Leipzig

Das letztgenannte wurde von Robert Schumann als „Beethovens vielleicht größtes Klavierkonzert“ gelobt. Noch mehr Klang an Festtagen gesucht? Lassen Sie sich an Silvester von sprudelnder Violinvirtuosität des international renommierten Yury Revich inspirieren: Den Vier Jahreszeiten Vivaldis wird die Vier Jahreszeiten von Buenos Aires Piazzollas entgegengestellt, und damit ergeben sich: die Acht Jahreszeiten.

BESUCHEN SIE
unser einzigartiges Programm zum Sehen, Hören und Fühlen!


Foto: Veranstalter
Foto: Veranstalter

Dieter Nuhr ist der Meister der entspannten Comedy und der König der befreienden Pointe.

In seinem Programm „Kein Scherz!“ beweist er wieder einmal: Das Leben ist kein Witz, kann aber trotzdem Spaß machen.

Dieter Nuhr widersetzt sich dem Zeitgeist dauernder Erregung, seziert unser mediengestörtes Weltbild und hält dagegen mit seiner entwaffnenden Unaufgeregtheit. Ja, wir alle wissen, die Welt wird untergehen! Aber es wird voraussichtlich noch ein paar Millionen Jahre dauern.

Er kontert die ritualisierte Empörung in unserem Land mit abwägenden Gedanken und gelassener Heiterkeit. Er seziert mit seinen entlarvenden Pointen die Verkrampftheit der Ideologen und befreit sein Publikum vom Zwangsdenken der Besserwisser. Seine Abende gelten als heilsame Therapie für Angstgestörte. Verspannungen löst er mit Argumenten und heilt die Weltangst der Zuschauer durch die überwältigende Kraft seiner extrem lustigen Gedanken! Ein Abend mit Dieter Nuhr ist nicht nur saukomisch! Er verdeutlicht auch: Man kann Massen begeistern, indem man sich dem Mainstream verweigert. Ihm zuzuhören ist ein Genuss. Wer einmal einen Auftritt von ihm erlebt hat, weiß: Was wirklich lustig ist, ist oft kein Scherz!

15. NOVEMBER 2019 / ARENA LEIPZIG


Foto: Andreas Klein Photography
Foto: Andreas Klein Photography

Erst stand Ella Endlich im Januar mit Götz Alsmann und der SWR Big Band auf der Bühne, dann folgte im Frühjahr ihre erste eigene umjubelte Tournee und nach den vielfachen Sommerfestivalauftritten und ihrer TV Präsenz bei dem RTL Erfolgsformat „Let’s Dance“, bei welchem sie sich bereits in der ersten Sendung in den Favoritenkreis getanzt hat, ist nun Zeit für etwas Neues: Es wird festlich, feierlich, emotional und familiär! Ella Endlich wird mit ihrem Vater Norbert Endlich das Konzertpublikum auf das Fest der Liebe einstimmen. Ella Endlich ist die Interpretin mit dem erfolgreichsten deutschsprachigen Weihnachtslied unserer Tage „Küss mich, halt mich, lieb mich“ und damit prädestiniert für ein stimmungsvolles Weihnachtskonzert. Neben zur Jahreszeit passenden Liedern wird sie auch ihre eigenen Hits in stimmungsvoll festlicher Form vortragen. Ihr Vater Norbert Endlich, der als Musikproduzent schon früh das Talent seiner Tochter erkannte und förderte, wird sie am E-Piano, an der Gitarre und auch gesanglich begleiten. Neben Weihnachtsliedern und weiteren Hits wird sicher auch die eine oder andere Geschichte erzählt, wie es denn früher bei Endlichs an Weihnachten zuhause war. Lassen Sie sich verzaubern von diesem intimen Konzertprogramm!


Foto: Stefan Weiser
Foto: Stefan Weiser

Köstritzer Jazzband Jubiläumskonzert

Geniessen Sie einen Abend mal auf soulige Art! Die Köstritzer Jazzband – bekannt durch ihre Auftritte auf regionalen, nationalen und internationalen Jazzfestivals – feiert ihr 25-jähriges Bandjubiläum und den Release ihrer neuen Weihnachts-CD exklusiv im Kupfersaal. Nachdem die Weihnachts-CD vorgestellt wurde, wird die Band im 2. Teil des Konzerts Soul- und Latin-Jazz Stücke aus ihrem aktuellen Konzertprogramm spielen und damit den Gästen ordentlich einheizen – da bleibt garantiert kein Fuß still stehen! Wir feiern mit Köstritzer. Erfrischend dunkel.

15. DEZEMBER, 19 UHR, KUPFERSAAL

Karten ab 10,- EUR zzgl. VVK-Gebühr bei der Ticketgalerie und unter kupfersaal.de

Die 20er Jahre Silvesterparty im Kupfersaal in der Leipziger Innenstadt

Wie könnte man besser in die neuen 20er Jahre starten als mit einer Goldenen-Zwanziger-Jahre-Party? Wir beleben die Blütezeit von Musik, Kultur und Kunst der „alten 20er“ wieder, mixen diese mit der Moderne und feiern Leipzigs eleganteste Silvesterparty im 20er Jahre Style. Kommen Sie Silvester in die Leipziger Innenstadt, in den extravagant geschmückten, historischen und stilvoll-eingerichteten Kupfersaal Leipzig und feiern Sie mit der Band Swing Delikatessen und Live-DJ in das neue Jahr!

31. DEZEMBER 2019, 22 UHR

Karten für 39,- EUR zzgl. VVK-Gebühr bei der Ticketgalerie und unter kupfersaal.de inkl. Welcome Drink, Mitternachts-Sekt & Flying Snack Buffet


Foto: Jessica Vater
Foto: Jessica Vater

MASSACHUSETTS – BEE GEES MUSICAL lässt sein Publikum in einer mitreißenden musikalisch – biografischen Show an den wichtigsten Stationen dieser Ausnahme-Band teilhaben. Von den Anfängen vor 50 Jahren über „To Love Somebody“ und „Massachusetts“ , die heiße Saturday Night Fever-Zeit bis zu ihrem letzten großen Album „You Win Again“ Ende der 80er Jahre. Den musikalischen Part übernehmen THE ITALIAN BEE GEES. Die italienischen Egiziano-Brüder stehen in engem Kontakt mit der Familie Gibb und sind seit Jahren auf den Spuren ihrer großen Vorbilder unterwegs. So sie auch den Originalproduzenten und Keyboarder der Bee Gees von 1975 bis 1982, Mr. Blue Weaver, für das Musical begeistern und ihn mit all seinem Wissen über die Original-Arrangements und Hintergrund-Storys für die musikalischen Arrangements verpflichten. Dazu gesellt sich auch der Schlagzeuger der Schaffensperiode der Bee Gees 1973 bis 1979, Mr. Dennis Bryon, sowie Gründungsmitglied Vince Melouney, Gitarrist und festes Mitglied der Bee Gees von 1967 bis 1969. Beide sind auch live bei der Tour mit von der Partie.

22. APRIL 2020 / 20 UHR / ARENA LEIPZIG

KARTEN für diese Veranstaltung sind erhältlich unter: www.ticketgalerie.de, 0800 2181-050 (gebührenfrei), alle LVZ Shops


Foto: Veranstalter
Foto: Veranstalter

Die Leipziger Philharmoniker und das Duo Graceland wieder zusammen im Konzert! Für all die unzähligen Verehrer, Liebhaber und Fans, die seit vielen Jahren immer wieder einmal ihre alten Schallplatten oder auch CDs des US-amerikanischen Folk-Rock-Duos Simon & Garfunkel aus dem Regal holen, um den unvergesslichen Song-Klassikern aus den 1960er- und 70er Jahren zu lauschen. Erleben Sie dank der beeindruckenden musikalischen Leistung des Duos Graceland und der Philharmonie Leipzig, wie diese Augenblicke auf traumhafte Weise wieder lebendig werden. Die Musik von Simon & Garfunkel ist wie dafür geschaffen, Klassik und Folkrock miteinander zu verbinden. Diese Kombination harmoniert wunderbar: ein Crossover-Konzert mit Sinfonieorchester.

Es erwartet Sie ein Konzert mit zwei Künstlern, die musikalisch Ihren Idolen aus Amerika ausgesprochen nahe kommen, aber Musik auch Ihre ganz eigene Note verleihen. Dazu gibt es Orchesterarrangements, die Gänsehaut garantieren! Jeder im Publikum kennt „Bridge over Troubled Water“ und „Mrs. Robinson“. Diese Songs machten Simon & Garfunkel weltberühmt. Und Sie werden viele weitere Hits an diesem Abend live erleben! THE SOUND OF SILENCE!

12. JANUAR 2020 / 19.30 UHR / KUPFERSAAL

Weitere Infos unter: www.philharmonie-leipzig.de Karten: www.ticketgalerie.de, in den VVK-Stellen der Ticketgalerie und alle anderen bekannten VVK-Stellen


Szene aus dem LORIOT-PROGRAMM „Sie lassen sofort meine Frau ins Bett!“ v.l.n.r. Hans-Jürgen Silbermann, Dieter Richter, Matthias Avemarg. Foto:Maximilian Zwiener
Szene aus dem LORIOT-PROGRAMM „Sie lassen sofort meine Frau ins Bett!“ v.l.n.r. Hans-Jürgen Silbermann, Dieter Richter, Matthias Avemarg. Foto:Maximilian Zwiener

Mal ehrlich. Muss man im November bei 30 Grad baden gehen oder sich von evtl. Schneeflöckchen auf der Nase herumtanzen lassen? Nö. Das geht auch anders. Der November kann gut gelaunt und vollkommen wetterunabhängig in der Leipziger Pfeffermühle lachend abgesessen werden. Denn hier drückt sich unbestechliche und erstklassige Politsatire die Klinke in die Hand. Die beliebte Herrenpartie „da capo“ gehört da ebenso dazu wie der unverwechselbare Loriot in „Sie lassen sofort meine Frau ins Bett!“. Die Leichtigkeit, ernsthaft Klartext zu reden in „Agenda 007“ wie das kabarettköstliche Highlight-Programm „65 Jahre“ sind unvergesslich hintersinnig witzige Abende. Und während die Lokalredakteure der „Provinzredaktion“ provokant als Macher von Fake News agieren, wird von den Kofferträgern des feinen Humors in „DER FÜHRERLOSE AUFZUG“ der Zeitgeist an gepfefferter Pointe filetiert. Noch mehr anders geht nicht. Doch. Geht. Die Gastspiele mit dem unangefochten jüngsten Kabarettisten Deutschlands Bernard Paschke, dem scharfzüngig bissigen Erik Lehmann, dem Lügenmotivator Karsten Kaie, dem mit frischen Schalk und Schmäh ausgestatteten Österreicher Werner Brix, dem unverwechselbaren Ur-Leipziger und Kabarettisten Meigl Hoffmann sowie der komödiantisch (no)ostalgische Herricht & Preil-Abend mit Sascha Kiesewetter und Jörg Metzner machen ebenfalls den November so wundervoll anders.
  

1
/
3
Datenschutz