Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
19°/14°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Start
14:20 08.06.2021
Kay Leupold, Inhaber des healthybodies - Dein Gesundheitsclub Foto: privat

Der Gesundheits-Fitnessclub healthybodies in der Bäckerstraße in Döbeln öffnet nach sieben Monaten coronabedingter Schließung am Montag, 7. Juni, endlich wieder seine Türen. „Wir sind bestens vorbereitet, sagt Kay Leupold, Inhaber des healthybodies – Dein Gesundheitsclub voller Vorfreude. Für unsere Kunden haben wir noch einmal massiv in Hygienemaßnahmen investiert. In allen Trainingsbereichen haben wir riesige sehr leistungsstarke Virenfilter aufgestellt, die 99,8 Prozent aller Viren aus der Luft filtern. Das sichere Training unserer Kunden hat für uns oberste Priorität. Zudem sind alle unsere Trainingsgeräte mit einer speziellen Antivirenbeschichtung versehen wurden. Natürlich auch sämtlichen Türklinken und alle Gegenstände, die oft angefasst werden. Im healthybodies Döbeln trainieren Menschen, die erkannt haben, wie wichtig ein regelmäßiges gesundheitsorientiertes Training ist, um gesund und vital älter zu werden. Und das muss nicht zeitaufwendig sein. „Da wir im healthybodies ausschließlich mit volldigitalen Trainingsgeräten arbeiten, können wir unseren Kunden bei jedem Training einen sogenannten trainingswirksamen Reiz garantieren. Das regeln unsere Geräte beim trainieren für jeden Kunden ganz individuell und einfach. Egal ob man gerade ein Abnehmtraining, ein Straffungstraining oder etwa ein Rücken- und Gelenktraining absolviert.“, meint Leupold. Das healthybodies hat für alle coronageplagten Menschen drei spezielle Erfolgsprogramme mit einer Dauer von nur drei Monaten entwickelt. „Wir haben drei verschiedene Programme für Menschen, die in der Coronapandemie etwa durch Homeoffice ordentlich an Gewicht zugenommen haben, die durch falsches Sitzen mit Rücken- und Gelenkproblemen zu kämpfen haben und für Menschen, die durch massiven Stress in Kombination mit Homeoffice und Homeschooling einfach mal einen körperlichen und seelischen Ausgleich benötigen.“, erklärt Kay Leupold.

Buchen kann man die 3 Monats-Programme unter www.healthybodies.de/ERFOLGSPROGRAMME

„Ein großer Gewinn für die Menschen der Region“

Impfkampagne in Döbeln geht im Juni zu Ende – 200 Dosen von Johnson & Johnson am 6. Juni

Am Sonntag, 6. Juni, sollen weitere 200 Dosen von Johnson & Johnson im temporären Impfzentrum in der Döbelner Sporthalle Burgstraße (Burgstraße 8) verimpft werden. Darauf verständigten sich die Stadt Döbeln und das DRK Döbeln-Hainichen, das die Impfungen durch mobile Impfteams vornimmt. Damit wird die seit dem 27. Mai in Döbeln laufende Impfkampagne abgeschlossen. Bei dem Wirkstoff von Johnson & Johnson ist nur eine Impfung notwendig.

Zum vereinbarten Impftermin sind folgende Unterlagen mitzubringen:

- amtlicher Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis)
- Krankenversicherungskarte
- Impfpass (wenn vorhanden)
- Nachweis, aus dem die Zugehörigkeit zu einer der Priorisierungsgruppen hervorgeht
- ausgefüllte Einwilligungserklärung
- ausgefüllten Aufklärungsbogen

Aufklärungsbogen, Einwilligungserklärung und alle Informationen zu den Priorisierungsgruppen finden Impfwillige auf den Internetseiten der Stadt Döbeln. Wer keine Möglichkeit hat, die Unterlagen zu Hause auszudrucken, kann diese auch in der Döbeln-Info im Döbelner Rathaus abholen. Während des Impftermins muss ein Mund-NasenSchutz getragen werden.

Impfkampagne mit zehn Impftagen

Vom 21. bis 24. Juni finden die Zweitimpfungen Biontech statt. Das Impfangebot richtet sich an alle Einwohner der gesamten Region Döbeln, die in eine Priorisierungsgruppe fallen und noch keinen Termin in einem anderen Impfzentrum vereinbart haben. Die bisher seit dem 27. Mai konzipierten zehn Impftage in Döbeln sind bis auf einzelne Rückgabetermine komplett ausgebucht. Es wurden bzw. werden im Rahmen dieser Kampagne insgesamt 2.250 Dosen verimpft. Mit dem Termin am 6. Juni kommen nun weitere 200 Dosen hinzu. Der Döbelner Oberbürgermeister Sven Liebhauser sagt dazu: „Diese Kampagne ist ein großer Gewinn für die Menschen in unserer gesamten Region. Sie hat dazu beigetragen, eine signifikante Impfquote zu erreichen. Deshalb habe ich mich in den vorangegangenen Wochen intensiv dafür eingesetzt. Es war aber auch eine große logistische Herausforderung.“
    

Straßensperrung

Die Stadt Döbeln lässt seit Donnerstag die Fahrbahn auf dem oberen Teil der Straße „Zur Muldenterrasse“ erneuern. Konkret betrifft dies den Abschnitt von der Zufahrt zum Penny-Markt bis zur Albert-Schweitzer-Straße. Während der Arbeiten wird der Bereich voll gesperrt. Die Zufahrt zum Penny-Markt wird möglich sein.

Das Bauunternehmen Walter Straßenbau KG Etzdorf wird zuerst die vorhandene, alte Deckschicht abfräsen und anschließend eine neue etwa vier Zentimeter starke neue Asphaltdeckschicht aufbringen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 11. Juni dauern.

2
/
2