Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
13°/11°bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Themenwelten
15:02 13.09.2021
Das Mystery-Musical "Krabat" erwies sich in der Sommertheater-Saison 2021 als echter Publikumsmagnet. Ronny Ristok

Altenburg. Nur noch eine Woche freuen, dann lockt endlich wieder die Eröffnungsgala zur neuen Spielzeit ins Theaterzelt Altenburg. Doch ehe es am 18. September wieder losgeht, wagte die Leitung der Hauses mal einen Rückblick – und zwar auf eine echte Erfolgsgeschichte in schwierigen Corona-Zeiten:

Das Sommertheater hatte sich als ausgewiesener Publikumsmagnet entpuppt.

Der letzte Vorhang ist schon im August gefallen, doch schöne Geschichten erzählt man immer gern. Und wenn der Kaufmännische Geschäftsführer Volker Arnold von 138 Vorstellungen mit 27 verschiedenen Programmen berichten kann, mit denen das Theater Altenburg Gera vorwiegend unter freiem Himmel lockte, kann dies unbedingt als schöne Story durchgehen. Weil laut Volker Arnold auch das Happy-end zu vermelden ist: „Über 14.000 Gäste besuchten die Vorstellungen, wobei dabei die stark begrenzten Zuschauerplätze aufgrund der Corona-Verordnungen zu berücksichtigen sind.“

die Basis - Günther Langer

Nicht zuletzt das Mystery-Musical „Krabat“ war ausgesprochen beliebt: Über 3000 Besucher wurden bei den 20 Vorstellungen an der Bockwindmühle Lumpzig gezählt. Auch die Open-Air-Konzerte „Gypsy Night mit Roby Lakatos & Orchester“ in Altenburg und Gera sowie das Musiktheater „Mein Freund Bunbury“ in Gera gehörten zu den Besuchermagneten des Sommertheaters. „Das Sommertheater war ein großes Experiment. Erstmals in der Geschichte unseres Theaters wurde den ganzen Sommer durchgespielt”, freute sich Volker Arnold.

Generalintendant Kay Kuntze ergänzt: “Laut Thüringer Verordnung war es den Thüringer Theatern ab 4. Juni wieder möglich unter Auflagen zu spielen. An diesem Tag haben wir mit den Premieren des Musicals ‚Hedwig and the Angry Inch‘ im Theaterzelt Altenburg und der Ballettgala ‚TanzLust‘ in Gera das Sommertheater eröffnet. Nach einem etwas schleppenden Anfang zunächst noch mit Testungen Vorort und GGG-Nachweisen, erfreute sich das Sommertheater schnell großer Beliebtheit und die Kartennachfrage stieg kontinuierlich, so dass wir resümieren können, dass dieses Experiment ein voller Erfolg war.”

Möglich wurde das Sommertheater durch individuelle Urlaubsregelungen. „Nach einer langen Durststrecke des Nichtspielens haben sich Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aller Sparten bereit erklärt, sobald es wieder möglich ist, zu spielen und unserem Publikum viel von dem anzubieten, was künstlerisch in den Monaten zuvor vorenthalten werden musste“, dankt der Theaterleiter der Belegschaft. Auch in der neuen Spielzeit, die fast nahtlos an das Sommertheater anschließt, kann sich das Publikum auf viele kulturelle Höhepunkte freuen. Informationen zu den Stücken sind auf der Webseite des Theaters Altenburg Gera nachzulesen.

Weitere Informationen zur neuen Spielzeit findet man im Internet unter: www.theater-altenburg-gera.de


„Börsenstart“ im Spatzennest

Altenburg. Endlich geht es wieder los: Nach fast zwei Jahren Corona-Pause findet mit viel Schwung und Elan wieder eine Kinderkleiderbörse für den Herbst/Winter im Spatzennest statt und zwar am 15. und 16. September.

Lange Zeit musste sie ausfallen, die Börse in der integrativen Kindertagsstätte in Altenburg in der Pappelstraße 56 statt. Umso mehr freut sich das Spatzennest-Team auf das Comeback der Kindersachenbörse und erwartet nun viele neugierige Eltern, Kinder, Großeltern und Gäste. Dies sind die beiden Termine: Geöffnet ist die Börse jeweils von 14 bis 17 Uhr am Mittwoch, 15. September, sowie Donnerstag, 16. September. In der Kleiderbörse können günstige Kinderbekleidung und Babyartikel sowie gut erhaltenes Spielzeug erworben werden. Dazu gibt es die Einladung aus dem Spatzennest: „Machen Sie sich auf den Weg zu uns und stöbern Sie in unserer Börse. Wir bitten Sie auf die entsprechenden Hygienemaßnahmen zu achten.“

2
/
3