Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Home Sonderthemen Gesundheit & Wellness Spaß am Sport kennt kein Alter
14:20 24.09.2018
Mit vielen Teilnehmern und auf einem hohen sportlichen Niveau treten die Senioren in verschiedenen Disziplinen zum Wettkampf an. Fotos: Jochen Meyer

„Sport frei!“, heißt es kommenden Samstag, dem 22. September, in Leipzig – und zwar für die älteren Semester. Der Landessportbund Sachsen (LSB) veranstaltet in der Messestadt die 13. Landes-Seniorensportspiele.

Seit 1994 sind die Spiele im Zweijahresrhythmus sportlicher und geselliger Höhepunkt für aktive Menschen ab 50 Jahren. Etwa 2200 Teilnehmer werden zu Wettkämpfen und mehr als 50 Workshops in Leipzig erwartet. Die ältesten Wettkampf- Teilnehmer finden sich im Sportschießen und im Geräteturnen – in beiden Sportarten gehen auch über 80-jährige Athleten an den Start. Seit Beginn der Spiele haben sich die Teilnehmerzahlen mehr als verdoppelt – immer mehr ältere Menschen habe Interesse an sportlicher Betätigung. LSB-Vizepräsidentin Angela Geyer kennt den Trend. „Die Landes-Seniorensportspiele sind Ausdruck für ein realistisches und modernes Bild der Generation 50plus“, erklärt sie. Körperliche und geistige Fitness gehörten zum Bewusstsein dieser junggebliebenen Generation. „Das geht einher mit dem gestiegenen Bewusstsein für einen aktiven, gesundheitsorientierten Lebensstil.“

Zentrum der Landes-Seniorensportspiele ist die Sportwissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig (Campus Jahnallee), weitere Wettkampfstätten liegen im Stadtgebiet sowie der näheren Umgebung. Der Tag beginnt mit der Eröffnung und Erwärmung um 10 Uhr im großen Hörsaal auf dem Campus Jahnallee.
 

In den Workshops zur Fitness geht es um neue Ideen und Inspirationen.
In den Workshops zur Fitness geht es um neue Ideen und Inspirationen.

Unter dem Motto „aktiv-gesund-lebensfroh“ finden anschließend Wettkämpfe in 22 Sportarten statt. In den Workshops geht es um Begegnung und Kommunikation sowie um das Ausprobieren neuer Sportarten. In diesem Jahr sind sie fast alle schon ausgebucht. „Gerne laden wir aber interessierte Zuschauer zu unseren Wettkämpfen ein“, sagt LSB-Mitarbeiterin Annegret Müller. „Besonders empfehlen können wir vor allem die Wettkämpfe im Tanzen, Schwimmen, Hockey, Handball und Ju-Jutsu“, fährt sie fort. Hier messen sich viele Teilnehmer auf hohem Niveau. Die Sportstätten dieser Wettkämpfe im Überblick:

Tanzen: 9 – 22 Uhr, Sporthalle Leplaystraße
Schwimmen: 11 – 17 Uhr, Universitätsschwimmhalle in der Mainzer Straße 4
Hockey: 10 – 16 Uhr, Kunstrasenplatz Leipziger Sportclub von 1901 in der Pistorisstraße 30
Handball: 10 – 18 Uhr, Sporthalle Brüderstaße
Ju-Jutsu: 10 – 17 Uhr, Sporthalle Schletterstraße

www.sport-fuer-sachsen.de


Vereint im Sportverein: Sonne bewegt Berge – eine starke Gemeinschaft dank Sport. Foto: SBB e.V.
Vereint im Sportverein: Sonne bewegt Berge – eine starke Gemeinschaft dank Sport. Foto: SBB e.V.

Individuelle Betreuung, qualifizierte Übungsleiter und Sport, der auch Spaß macht – der Sportverein Sonne bewegt Berge bietet für alle, die neu oder wieder einsteigen möchten, ein vielseitiges Angebot. Dabei setzt der Gesundheits- und Freizeitsportverein in Leipzig Zentrum, Grünau, Gohlis, Knauthain und Markranstädt auf mehr als nur das übliche Sportangebot: Hier gibt es rhythmische Sportarten wie Aroha und Line- Dance – ideal für das physische und psychische Wohlbefinden.

Sonne bewegt Berge e.V.

Neben Rückengymnastik gibt es auch Pilates und Yoga, bei denen das körperliche Gleichgewicht wieder hergestellt wird. Zum festen Angebot des Vereins gehören auch Schwimmen, Wassergymnastik, Aqua-Jogging, Hüft-Knie- Gymnastik, Reha-Sport, Nordic Walking, Bauch- Beine-Po, Kindertanzen, Spiel-Sport-Spaß und Sport-Spaß-Vario (Sportartenmix für Kids). Aktuell sind mehr als 700 Mitglieder in 80 Sportgruppen aktiv. Die Sprechzeiten der Geschäftsstelle in der Königsteinstraße sind Dienstag, Mittwoch und Freitag 9 bis 12 Uhr sowie Dienstag 14 bis 17 Uhr und Donnerstag 14 bis 16 Uhr.

Sonne bewegt Berge e.V.
Königsteinstraße 79, 04207 Leipzig

www.sonne-bewegt-berge.de

Wohlfühlen in Serie

Die Serie „Fühl dich wohl“ bietet mehr als 316 000 Lesern Infos zum seelischen und körperlichen Wohlbefinden.

„Fühl dich wohl und gönn dir was“ dreht sich am 18. Oktober um Wellness, Beauty und Ernährung;

„Fühl dich wohl in jedem Alter“ geht am 15. November in den Un-Ruhestand;

„Fühl dich wohl und bleib gesund“ gibt am 20. Dezember wieder Rat rund um Gesundheit und Medizin

und mit „Fühl dich wohl und bleib in Form“ beginnt das Jahr 2019 sportlich

Damit bietet die Sonderseite Monat für Monat ein attraktives Umfeld, um passende Angebote wirkungsvoll in Text und Bild zu präsentieren. Jede Buchung erscheint auch vier Wochen lang auf lvz.de. Die Mediaberater der LVZ sind Ansprechpartner. Auskunft gibt es telefonisch unter 0341 2181-1100 sowie per E-Mail an anzeigen@lvz.de

Einem Muskelkrampf kann man mit Dehnübungen vorbeugen: Dafür einfach auf den Boden setzen und die Fußspitzen zu sich ziehen. Treten die Krämpfe insbesondere nachts auf, sollte man die Übung vor dem Schlafengehen durchführen. Weitere Maßnahmen gegen Muskelkrämpfe auch bei sportlicher Betätigung: Ausreichend trinken, insbesondere magnesiumreiches Mineralwasser, und dazu Vollkornprodukte und Nüsse essen. Treten die Krämpfe allerdings häufiger auf und lassen sich durch Dehnen nicht rasch lösen, sollten Betroffene einen Arzt aufsuchen. Er kann die Ursachen dafür abklären. Gerade Diabetiker neigen stärker zu Muskelkrämpfen. Denn bei einem hohen Blutzuckerspiegel gehen über den Urin Flüssigkeit und Mineralstoffe verloren. Der Stoffwechsel gerät dadurch aus dem Gleichgewicht.


Den Ursachen des Haaraufalls gehen die Experten auf den Grund. Foto: Africa Studio/fotolia.com
Den Ursachen des Haaraufalls gehen die Experten auf den Grund. Foto: Africa Studio/fotolia.com

Patienten mit Haarausfall sind oft einem großen psychischen Leidensdruck ausgesetzt. Vor allem für Frauen zählt volles Haar zu einer attraktiven Erscheinung und wird bei Verlust schmerzlich vermisst. Dabei ist bei betroffenen Frauen oft eine hormonelle Umstellung Ursache für den Haarausfall. Weitere Ursachen können anlagebedingter Haarausfall, Nährstoffmangel, vermehrter Stress oder eine Crash-Diät sein.

Die Praxis Helena-Med in Leipzig hat sich unter anderem auf die Behandlung von Haarausfall spezialisiert und bietet fundierte medizinische Therapien für Frauen und Männer an. Diese basieren auf medizinischen Studien mit Erfolgsnachweis. Ziel der Therapien ist es, den Haarausfall zu stoppen, vorhandenes Haar zu verdichten und wieder kräftiger wachsen zu lassen. Kahle Stellen und schütteres Haar werden auf diese Weise reduziert.

Helena-Med

Je nach Diagnose werden für die Behandlung biologische Wirkstoffe individuell passend zusammengestellt. Diese werden direkt in jene Schichten der Kopfhaut injiziert, in denen die Zellerneuerungsprozesse ablaufen. Dadurch wird das Haar zum Wachsen angeregt – mit dem Ziel, auf natürliche Art wieder volles Haupthaar zu erhalten.

HELENA-MED
Lortzingstraße 14 04105 Leipzig
Telefon: 0341 60494824

www.helena-med.de

Datenschutz