Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Home Sonderthemen Kunst & Kultur Premiere im Blauen Salon: Zum Glittern verurteilt
11:11 28.03.2019
Foto: Frank Helbig

Die Lipsi Lillies hinter Gittern? Was für ein Skandal! Aufregend, aufreizend und aufrührerisch waren die Burlesque-Pionierinnen schon immer, doch nun müssen die drei Showgirls vor Gericht für 10 Jahre Burlesque in Leipzig. Das sind 10 Jahre voller Glitter, Glamour, Humor und Leidenschaft. Kein Grund sich zu schämen, sondern einer zum Feiern, finden die drei Grazien im neuen Stück „Zum Glittern verurteilt“ (Premiere 13.04./17.05./01.06./20.06. u.v.m.). Doch Scharfrichter Bert Callenbach ist da anderer Ansicht und setzt die Ladies mit den scharfen Kurven auf die Anklagebank.


Ticketgalerie in Leipzig

Wird am Ende die Gerechtigkeit siegen? Wird Richter Callenbach wegen Befangenheit abgelehnt oder gar wegen Mittäterschaft in Gewahrsam genommen? Finden Sie es heraus, indem Sie sich am besten gleich selbst als Zeugen vorladen lassen. Denn diese spektakuläre Gerichtsverhandlung sollten Sie auf keinen Fall verpassen.



Kabarett Academixer

MYRA MAUD Foto: Veranstalter
MYRA MAUD Foto: Veranstalter

Das Orchester der Philharmonie Leipzig präsentiert erneut zusammen mit Musicalstar Myra Maud aus Hamburg die schönsten Musicals der Musikgeschichte! Moderiert wird der Abend vom Leipziger Entertainer Roman Petermann. Alle Lieblingstitel der bekanntesten und schönsten Musicals werden zu hören sein! Sängerin Myra Maud war selbst lange Jahre Darstellerin im Musical „König der Löwen“ in Hamburg. Die besten Titel aus „König der Löwen“ werden zusammen mit den Musikern der Philharmonie Leipzig vorgetragen, und auch Fans anderer Musicals kommen nicht zu kurz: es erklingen Musikstücke aus „Phantom der Oper“, „Cats“, „Evita“, „Die Eisprinzessin“, „ABBA“, „Tina Turner“, „Queen“ und viele mehr.


Die bezaubernden Stimme Myra Mauds und der sinfonischen Klang des Orchesters der Philharmonie Leipzig entführt in die Welt der Musicals. Zudem wird Special Guest und Entertainer Roman Petermann durch den Abend führen und auch einige Titel mit Myra Maud im Duett singen. Gänsehaut garantiert!

Termin: 14. September 2019, 20 Uhr


Karten ab 20,- EUR (zzgl. Gebühren) an allen VVK-Stellen, bei der Ticketgalerie und unter http://www.kupfersaal.de


Thomas Freitag PV
Thomas Freitag PV
Frank Lüdecke Foto: Veranstalter
Frank Lüdecke Foto: Veranstalter

Dieser Mann steht länger auf der Bühne als manche/r von uns auf eigenen Beinen: 40 Jahre! In „Nur das Beste – Die Jubiläumsedition!“ präsentiert Thomas Freitag eine ganz persönliche Auswahl von Lieblingsstücken und Highlights aus seinen Programmen. Mit bislang 16 Soloabenden reiste der „Komödiant unter den Spitzenkabarettisten“ von Bühne zu Bühne.

Am 11. April hebt er im academixer-Keller den Teppich, um zuerst Tretminen darunter zu platzieren und anschließend auf dem schmalen Grat zwischen intelligentem Humor und bitterem Ernst zu balancieren.

Was für ein Typ! Frank Lüdecke war „Scheibenwischer“, Hauptautor für Dieter Hallervorden und Künstlerischer Leiter der „Distel“ in Berlin. Selbstverständlich drängeln sich die Kabarettpreise in seinem Wohnzimmer. Und doch kommt er am 24. April in den academixer-Keller, um über die Verhältnisse zu reden und einen Blick in unser aller Seelen zu werfen. „Über die Verhältnisse“ ist hintersinniges Kabarett und trotzdem witzig und unterhaltsam.

Horst Schroth Foto: Oliver Fantitsch
Horst Schroth Foto: Oliver Fantitsch

Wenn Frauen erst einmal angefangen haben zu fragen, sind sie nicht mehr zu bremsen. Keiner weiß das besser als Horst Schroth! Schließlich beschäftigt er sich seit 2008 mit dieser Frage aller Fragen und ist der Frauenversteher schlechthin. Am 25. April kommt er mit einem Update für Fortgeschrittene („Wenn Frauen immer weiter fragen“) in die Kupfergasse. Das ist auch Lebenshilfe für Männer - treffsicher, erkenntnisreich und saukomisch! Traurig macht allein die Tatsache, dass er hier seine vorletzte Vorstellung gibt. Horst Schroth kommt nächstes Jahr mit seinem Abschiedsprogramm und dann hört er auf.

www.academixer.com


Foto: Oleg Keiler
Foto: Oleg Keiler

Wir schreiben das Jahr 1831. Ein geheimnisvoller Besucher geistert durch Goethes Haus. Der greise Dichter, inzwischen 82 Jahre alt, wird liebevoll von seiner Schwiegertochter Ottilie umsorgt. Der Besucher ist Mephisto – Goethes ureigene Schöpfung. „... an Deinem Werk ist nicht zu rütteln, es wird in alle Ewigkeit Bestand haben, aber der Mensch Goethe - eine Katastrophe“, so schließt der Teufel und verführt den Dichter, Bilanz zu ziehen über sein Leben. So beginnt ein Ringen um Leben und Tod! Dargestellt werden die Figuren von einem eingespielten Trio: Regine Heintze als Mephisto, Heike Meyer als Ottilie und Detlef Heintze als Johann Wolfgang von Goethe. Inspiriert durch Goethes Lieblingsspeisen wird dieser Abend auch ein ganz besonderer Gaumenschmaus. Als verführerisches 3-Gänge-Menü erwartet den Gast eine kleine Lachsvorspeise mit Mittelmeergemüse, Gurke und Sauerrahm, im Hauptgang Tranche von der Rindslende auf gebratenem Spitzkohl, Pilzen und Kartoffeln und zum süßen Abschluss ein Duett von Kirsche und Schokolade mit Butterkekseis - belebend und originell. Das „Theater im Gewölbe“ aus Weimar gastiert mit seinem Stück „Besuch vom Teufel - Goethes letzte Tage“ zum 15. Mal in Auerbachs Keller.

Karten á 59,50 € für diese Veranstaltung inklusive Begrüßungscocktail und 3-Gänge-Menü erhalten Sie bei der Ticketgalerie oder direkt am Souvenirshop im „Großen Keller“.

Telefon: (0341) 21 61 00, www.auerbachs-keller-leipzig.de

Termin: 28. Juli 2019, 17.30 Uhr, Leipzig, Großer Keller in Auerbachs Keller Leipzig

2
/
2
Datenschutz