Menü
Anmelden
Wetter wolkig
23°/7°wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Home Sonderthemen Gesundheit & Wellness Leipzig: Natürlich heilen und stärken
14:16 06.08.2020
Franziska Rubin hat für ihr neues Buch natürliche Heilmittel zusammengestellt. Foto: Judith Büthe

Franziska Rubin, Ärztin, TV-Persölichkeit und Bestsellerautorin, erklärt in ihrem neuen Buch erprobte Hausmittel – leicht verständlich und zur Selbstanwendung.

Frau Dr. Rubin, in Ihrem Buch geht es um Komplementärmedizin. Kurz erklärt: Was bedeutet „anders heilen“?

Franziska Rubin: Unser Körper verfügt über erstaunliches Potenzial, sich selbst zu heilen. Wir kennen das von kleinen Schnittwunden, die sich wie von Zauberhand verschließen, wenn wir die Wunde nur sauber halten. Dieses Potenzial nutzt die Naturheilkunde, indem sie den Körper anregt, mit dem Problem selber fertig zu werden. Naturheilkundliche Verfahren stärken Körper und Geist, sehr gut auch unsere Nerven, sodass wir weniger oft krank werden.

Warum sollten wir Verantwortung für unsere Gesundheit übernehmen?

Wer glaubt, dass wir Ärzte und moderne Medikamente schon alles in Ordnung bringen, der irrt. Das sieht man in der Corona-Situation. Hochschulmedizin kann viel, aber nicht alles gerade biegen. Wie wir leben, was wir essen, ob wir rauchen und wie viel wir uns bewegen, schlafen, uns stressen bestimmt maßgeblich wie gesund wir sind.


"Klug ist es, jetzt seine Abwehr zu stärken."

Dr. Franziska Rubin
Ärztin, Moderatorin und Buchautorin


In Coronazeiten kommt ein Hausmittel besonders zum Tragen: Hände waschen. Welche anderen Hausmittel können sich günstig auswirken?

Händewaschen ist wichtig, um Keime zu reduzieren und gar nicht erst in den Körper kommen zu lassen. Klug ist es, jetzt seine Abwehr zu stärken, sozusagen die Barriere hoch zu halten. Durch Sonne, Bewegung, Lachen, Schlaf, das Immunsystem stärkende Ernährung, Nichtrauchen, Saunagänge. Hausmittel wie Propolis, Kaltwasseranwendungen, pflanzliche Mittel und viele mehr. Manche sind unterstützende Reize, andere wie Yoga, Atmung, Meditation geben dem Körper Kraft zurück und verhindern, dass Angst uns schwächt.

Hausmittel werden ja meistens in eigener Abwägung angewendet. Wann sagen Sie, jetzt aber ab zum Arzt?

Wenn es nach ein bis zwei Tagen keine Besserung bringt, sondern der Zustand sich eher verschlechtert, ist es Zeit zum Arzt zu gehen. Oder bei bestimmten Symptomen, aber das steht in jedem Kapitel dabei.
  

2
/
3
Datenschutz