Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
19°/14°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Start
13:59 14.05.2021

Wer nicht nur klimaschädliche CO2-Emissionen reduzieren will, sondern sich auch unabhängiger von der Preisentwicklung auf den internationalen Energiemärkten machen will, landet automatisch bei dem Thema erneuerbare Energien. „Die Nutzung der Solarenergie ist dabei für Hauseigentümer und Hauseigentümerinnen, für private Vermieter und Vermieterinnen sowie neuerdings auch für Mieter und Mieterinnen eine sehr gute Möglichkeit, zu Energiewende und Klimaschutz etwas beizutragen“, hebt Lorenz Bücklein, Energiereferent der Verbraucherzentrale Sachsen, anlässlich des Tages der Erneuerbaren Energien hervor.

Unter dem Titel „Mit Sonne rechnen“ zeigt die Verbraucherzentrale Sachsen im Rahmen einer Online-Vortragsreihe auf, wie Solarenergie genutzt werden kann, inwiefern sich Aufwand und Investitionen lohnen, welches System am besten zur eigenen Immobilie oder Wohnung passt und inwieweit Investitionen in erneuerbare Energien gefördert werden.

Vortrag 1: Sonnenenergie nutzen – Solarthermie und Fotovoltaik im Überblick

Die Warmwassererzeugung, die Heizungsunterstützung oder die Stromerzeugung für Haus und E-Mobilität: Möglichkeiten zur effizienten Nutzung gibt es viele, technische Lösungen auch. Aber welche Anlage passt zum eigenen Vorhaben? Was ist möglich – und was ist sinnvoll? Die Energieexperten der Verbraucherzentrale Sachsen erklären am Montag, den 17. Mai, welche Arten von Solaranlagen es gibt, wie sie funktionieren, für wen sie geeignet und wann sie wirtschaftlich sind. Beginn ist 18.30 Uhr.

Vortrag 2: Optimale Förderprogramme – Lichtblicke im Förderdschungel bekommen

Viele Hausbesitzer denken über die Nutzung erneuerbarer Energien nach. Hierzu können finanzielle Kredit- und Zuschussprogramme von Bund oder Land in Anspruch genommen werden. Doch, welche Förderprogramme gibt es? Wer kann eine Förderung beantragen? Was bedeuten die technischen Mindestvoraussetzungen? Wie Sanierungswillige und Bauherren und Bauherrinnen den Durchblick im Förderdschungel behalten und die beste finanzielle Unterstützung für mehr Solarenergie am eigenen Haus finden, erläutern die Experten der Verbraucherzentrale Sachsen am Montag, 31. Mai, ab 18.30 Uhr.

Die Teilnahme ist bequem von zu Hause aus möglich und für alle Interessierten kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt unter www.verbraucherzentrale-sachsen.de/sonne. Die Plätze sind begrenzt.