Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
19°/14°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Start
16:33 08.06.2021
Foto: Alexander Prautzsch

Die Corona-Pandemie hat nicht nur unseren Alltag beeinflusst, sie hat auch den Arbeitsmarkt verändert. Während manche Branchen komplett eingebrochen sind, haben andere einen Schub erhalten. Das Eilenburger Unternehmen Ebawe Anlagentechnik hat es geschafft, trotz der Krise neue Kunden und auch Mitarbeiter zu gewinnen. Im Interview spricht Marcus Scheler, einer der Geschäftsführer, wo Ebawe aktuell steht, wie die Auftragslage aussieht und warum Reisen Spaß macht.

Wie ist Ebawe durch die Krise gekommen?

Ebawe ist gut durch die Corona-Krise gekommen. Unser Vorteil ist, dass wir Projektlaufzeiten von mindestens einem Jahr und länger haben. Damit hatten wir einen guten Auftragsstock, den es abzuarbeiten galt. Ich kann sagen, wir hatten 100 Prozent zu tun. Wir hatten vereinzelt mit örtlichen Einschränkungen auf internationalen Baustellen zu kämpfen, weshalb es auch zu Verzögerungen kam. Aber das hielt sich in Grenzen.

Wie lief das Umsetzen der Corona-Schutz-Bestimmungen?

Der Gesetzgeber hat von den Unternehmen viele Corona-Schutz-Maßnahmen verlangt: Hygieneauflagen, Homeoffice, Testen. Das alles haben wir von Anfang an in Eilenburg umgesetzt. Wir haben, wenn möglich, auf Videokonferenzen gesetzt, Großraumbüros entzerrt, Maskenpflicht eingeführt und Abstand gehalten. Die Gesundheit unserer mehr als 140 Mitarbeiter hatte und hat oberste Priorität. Bei internationalen Projekten war es oft schwer, Visa zu bekommen oder zu verlängern, und unsere Mitarbeiter mussten zum Teil Quarantänezeiträume hinter sich bringen. Gerade unseren Montagekräften muss ich da ein großes Lob aussprechen. Sie haben die schwierigen Situationen vor Ort mitgetragen und souverän gemeistert.

Wie sieht die Auftragslage derzeit aus?

In der Branche der Hersteller von Produktionsanlagen für die Betonfertigteilindustrie sind wir Weltmarktführer. Wir haben es sogar in der Corona-Zeit geschafft, uns gegen Mitbewerber durchzusetzen und große Aufträge an Land zu ziehen. Wir spüren, dass wir uns dem Ende der Krise nähern und erwarten, an das Wachstum der vergangenen Jahre anknüpfen zu können.

Das heißt, Mitarbeiter werden gesucht?

Wir haben nie aufgehört zu suchen. Um dem stetig wachsenden Kundenstamm weiter zufriedenzustellen, brauchen wir immer Fachkräfte. Daher haben wir auch während der Pandemie neue Mitarbeiter eingestellt. Und für sie ergeben sich bei uns vielfältige Entwicklungschancen.

Wie sieht es mit dem Nachwuchs aus?

Auch hier haben wir das Glück, dass wir jede unserer freien Ausbildungsstellen jährlich besetzen können. Wir genießen in der Region einen guten Ruf, sind sogar über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Uns ist es wichtig, die Azubis von Anfang an in unsere Prozesse einzubinden. Sie arbeiten an den Produktionsmaschinen, setzen Anlagen instand, halten Kundenkontakt und wir schicken sie auch auf Montagen. Ganz nach dem Motto: Mittendrin, statt nur dabei.

Sind die Reisen auch ein Pfund, mit dem Ebawe junge Menschen anzieht?

Montagetätigkeit hat immer etwas mit Reisen zu tun. Malaysia, Australien, Russland, USA und China – das sind nur einige Länder, in denen wir mit unseren Produkten unterwegs sind. Wer bei uns in Eilenburg anfängt, hört hier nicht auf. Er lernt andere Menschen und Kulturen kennen und kann ganz neue Erfahrungen sammeln. Und privat hat man immer etwas zu erzählen.


Arbeiten beim Weltmarktführer


Ebawe Anlagentechnik fertigt einzelne Maschinen sowie komplette Produktionsstraßen zur Herstellung von großformatigen Betonfertigteilen. Am Standort in Eilenburg nahe Leipzig wird konstruiert, produziert, programmiert und versendet. Die Kunden im In- und Ausland sind meist Betonfertigteilwerke oder Bauunternehmen, die mit den produzierten Wänden und Decken neuen Wohnraum schaffen. Das Unternehmen gehört zur internationalen Firmengruppe Progress Group, wodurch sich auch Einsatz- und Weiterbildungsmöglichkeiten in anderen Ländern und Kontinenten ergeben.

Aktuell sucht das Unternehmen Verstärkung unter anderem in den Bereichen Konstruktion, Projektmanagement, Produktion/Montage. Bewerben kann man sich über ein praktisches Online-Formular. Alle Stellenangebote unter: www.ebawe.de/de/karriere/offene-stellen


Bewerbungen an: Franziska Jarke
Tel.: 03423 665162
E-Mail: personal@ebawe.de
www.ebawe.de

EBAWE Anlagentechnik GmbH
Dübener Landstraße 58
04838 Eilenburg