Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
17°/14°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Start
07:57 08.05.2021
Wieder offen ab Montag: Der Zoo Leipzig lädt zum Besuch. Foto: Zoo Leipzig
Agentur für Heizkörper- & Fensterreinigung

Ja, es gibt noch gute Nachrichten in diesen Tagen: Das Comeback vom Leipziger Zoo zählt unbedingt dazu – nach 189 Tagen ohne Besucher werden die Zoo-Tore am Montag, 10. Mai, wieder geöffnet. Sicher, es gelten strenge Corona-Schutzbestimmungen, die Tierhäuser und Zoo-Shops sind tabu, aber man kann endlich mal wieder vorbeischauen bei den Löwen Kigali und Majo beispielsweise. Oder den 20 Dinosauriern in Originalgröße, die den Zoo zur Neueröffnung schmücken werden. 

„Wir sind erleichtert und freuen uns tierisch auf die Rückkehr unserer Gäste. Mehr als sechs Monate mussten wir den Alltag ohne sie meistern. Jetzt laufen die Vorbereitungen auf den geplanten Start am Montag auf Hochtouren“, sagt Zoodirektor Prof. Jörg Junhold. Und da gilt es schon einiges zu beachten mit Blick auf die Corona-Schutzbestimmungen: Die Tierhäuser und Zoo-Shops müssen zunächst geschlossen bleiben, wohingegen die gastronomischen Einrichtungen mit einem ToGo-Angebot starten dürfen. An Engstellen, wo der Mindestabstand von 1,50 Meter nicht eingehalten werden kann, müssen medizinische Gesichtsmasken getragen werden. Zoobesucher benötigen zudem ein datiertes Onlineticket sowie den Nachweis eines aktuellen negativen Corona-Selbsttests oder aus dem Testzentrum. Tagesbesucher und Jahreskartengäste erhalten alle Informationen auf www.zoo-leipzig.de/offen. Der Ticketverkauf für die ersten drei Öffnungstage am 10., 11. und 12. Mai hat bereits am Freitag begonnen. 

Amieno Polstermöbel

Wie wichtig dieses Comeback einer wichtigen Freizeiteinrichtung der Stadt Leipzig ist, kann man den Worten von Oberbürgermeister Burkhard Jung entnehmen: „In der Corona-Pandemie ist dem Zoo sein Erfolg auf die Füße gefallen: Seine Anziehungskraft über die Stadtgrenzen hinaus ist so groß, dass wir Sorgen hatten, die Inzidenzen in Leipzig könnten mit einer Zoo-Öffnung steigen und wir würden Schulen und Kitas gefährden.“ Deshalb wurde einst die Notbremse gezogen und zwischenzeitlich auch nicht wieder gelöst – bis heute: „Die Entwicklung ist in Leipzig jetzt aber stabil, sachsenweit zeigt sie in die richtige Richtung. Wir halten es jetzt für verantwortbar, in einem ersten Schritt die Außenbereiche des Zoos wieder zu öffnen und den gestressten Familien wieder eine schöne Freizeitalternative zu bieten.“

„Unsere Besucher kennen all diese Regelungen aus dem Vorjahr und wir sind überzeugt, dass sie die notwendigen Maßnahmen, die eine Zooöffnung möglich machen, wieder mittragen werden“, zeigt sich Jörg Junhold optimistisch.

Derweil können sich all jene, die ein Zoo-Ticket ergattert haben, auf eine zusätzliche Attraktion freuen: : 20 Dinosaurier in Originalgröße bevölkern das Zoogelände. Die von Jurassic-Park-Berater Don Lessem entworfene Ausstellung feiert damit am Montag ebenfalls Deutschland-Premiere. Vom Argentinosaurus, dem größten je gefundenen Dinosaurier mit einer Länge von 35 Metern über den Tyrannosaurus Rex bis hin zu beeindruckenden Flugsauriern reicht die Vielfalt der urzeitlichen Wesen. Dabei wird stets die Brücke zum heutigen Tierbestand des Zoos geschlagen und Gemeinsamkeiten werden aufgezeigt. Natürlich gilt auch bei dieser Schau eins: Der Besuch der Ausstellung ist im Zooticket inklusive.