Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Home Sonderthemen Kunst & Kultur Leipzig — Kabarett-, Revue- und Varieté-Stadt
07:25 03.10.2018
Im Kneipchen des Theaters, läßt sich die Zeit vor und nach der Vorstellung herrlich genießen. Rechtzeitige Reservierungen garantieren humorvolle Abende. Telefon: 0341/9612346 oder im Internet: http://kabarett-theater-sanftwut.de.
Anzeige
Stelzner und Bauer am 26. und 27.9. die sächsisch-bayerische Satireshow
Stelzner und Bauer am 26. und 27.9. die sächsisch-bayerische Satireshow
Scherzschrittmacher am 25.9. und letztmalig am 26.10.
Scherzschrittmacher am 25.9. und letztmalig am 26.10.

PREMIERE: am 23.9.18 mit Moni und Manni

Wer kauft schon gern die Katze im Sack? Wer hofft nicht darauf, dass die Politiker auch mal die Katze aus dem Sack lassen? Wieso denkt man beim Hausdrachen immer zuerst an die eigene Frau? Gewohnt fröhlich, gewohnt bissig. Mit entwaffnendem Humor und mit traumhaften Gesangseinlagen. Und Achtung: Wer sich tatsächlich einen Drachen ins Bett holt, sollte einen Feuerlöscher griffbereit haben.

Spielplan

Lieber die Katze im Sack als nen Drachen im Bett
21., 22., 23. (PREMIERE), 28., 29. & 30.9. und 2.-6.10., 13., 16., 17. & 18.10.
Hosen runter!
22.9. und 27. & 31.10. und 1., 27. & 28.11.
Lieber zu heiß gebadet als kalt erwischt
14., 15., 18. & 19.9.
Lieber schön bescheuert als hässlich mit Diplom
16.10. und 2.11.
Scherzschrittmacher
25.9. und 26.10. (letztmalig)
Und ewig bockt das Weib – jetzt noch bockiger
19.12.

Gastspiele

Annekatrin Michler
24.10., 9.11. und 14.12. - Zündeln oder löschen
20.9. und 3., 6. & 18.12. - Säggsisch fier de innerdeidsche Endwigglung
Annemarie Schmidt & Roman Raschke
9., 10., 11., 12., 19. & 30.10. – Zu spät wird´s früh genug
Nexø - Unser Mississippi ist die Pleiße
17.12.
Stelzner und Bauer
26. und 27.9. – Die sächsisch-bayerische Satireshow
Die Sanftwut-Profikateure
7.10. – Selig die Bekloppten – Sie brauchen keinen Hammer – öffentliche Generalprobe

„da capo“ v.l. Burkhard Damrau, Dieter Richter Foto: © Maximilian Zwiener
„da capo“ v.l. Burkhard Damrau, Dieter Richter Foto: © Maximilian Zwiener

Der beliebte Klassiker der Pfeffermühle! Da passt jede Geste, da stimmt jedes Wort, da wird pointiert Politisches satirisch auf den Punkt gebracht. Ein gnadenlos geglückter Mix aus Texten älterer und aktueller Mühlenprogramme, den die gestandenen Pfeffermüller Burkhard Damrau und Dieter Richter zu einem vergnügten, humorvoll intelligenten und politisch feurig gewürzten Abend werden lassen.

„DER FÜHRERLOSE AUFZUG“ v.l. Meigl Hoffmann, Bernard Paschke                  Foto: © Susanne Kürth
„DER FÜHRERLOSE AUFZUG“ v.l. Meigl Hoffmann, Bernard Paschke                  Foto: © Susanne Kürth

Willkommen im Hotel der Leipziger Pfeffermühle. Eine Absteige mit Niveau. Hier teilen sich Witz und Verstand ein Zimmer, der Roomservice kredenzt den filetierten Zeitgeist an gepfefferter Pointe und die Zimmermädchen geben ihren Senf dazu. Meigl Hoffmann, der Elefant terrible des Leipziger Brett’l, und Bernard Paschke, der Rainman des politischen Kabaretts und jüngstes Ensemblemitglied der Pfeffermühle, nehmen kein Brett vor den Kopf in der aktuellen Pfeffermühlenproduktion.

Spielplan vom 14.9. bis 11.10.18

• Wir verschlafen das
14.+15.9., 20 Uhr, Elisabeth Sonntag, Matthias Avemarg oder Heinz Klever, Marcus Ludwig
• Agenda 007
17.+18.9., 20 Uhr, Stephanie Hottinger, Matthias Avemarg, Michael Rousavy
• D saster
19.+20.9./ 26.9./ 4.10., 20 Uhr, Gislén Engelmann oder Elisabeth Sonntag, Matthias Avemarg, Frank Sieckel
• FAIRBOTEN
21.9./ 24.9./ 5.10./ 6.10./ 11.10., 20 Uhr
Elisabeth Sonntag oder Rebekka Köbernick, Rainer Koschorz, Frank Sieckel
• Sie lassen sofort meine Frau ins Bett! (Ein Loriot-Abend)
Ute Loeck, Franziska Schneider oder Stephanie Hottinger, Matthias Avemarg, Dieter Richter, H.-J. Silbermann
25.9./ 2.10., 20 Uhr
• 60+4 Highlight-Programm mit allen Pfeffermüllern
1.10., 20 Uhr

Zu Gast:
Theater Perle Leipzig „Ein Herz und eine Seele“ Ekel Alfred
16.9./ 23.9./ 30.9., 19 Uhr
Richterkabarett „garantiert rechtsmittelfrei“
27.9., 20 Uhr ausverkauft
Karsten Kaie „NE Million ist so schnell weg“
3.10., 20 Uhr

Katrin Troendles neues Programm „Ich würde es wieder tun“ (Premiere 21.09.2018) ist eine glamouröse Revue zwischen Kabarett und Varieté, zwischen Gesang und Conference, abwechslungsreich und hinreißend komisch. Immer an ihrer Seite brilliert ihr kongenialer Begleiter Jan Mareck als Pianist und Conférence-Counterpart. Die Diva widmet dieses allen, die gern einmal über die Stränge schlagen, Konventionen übertreten und es lieben unbequem zu sein. Authentisch spielt sie Menschen mit Macken und Eigenarten, die etwas wagen und wenn das Vorhaben gewaltig in die Hose gegangen ist, sich sagen können: Ich würde es wieder tun.

Pensionär Philipp Klapproth steht der Sinn nach spektakulären Erlebnissen in der Großstadt, mit denen er daheim am Provinz-Stammtisch glänzen kann. Als ihm zu Ohren kommt, welch extravagante Erfahrung man in einer Nervenheilanstalt erleben kann, bittet er seinen Neffen Alfred, ihn zu einer solchen zu bringen. Alfred hat eine Idee: die Pension Schöller (26.09. & 02.10.) für das Gewünschte auszugeben. Deren Gäste seien zwar nicht geisteskrank, jedoch allesamt derart spleenig, dass sie mühelos als Irre durchgehen könnten.

Wir spielen für Sie:

Am Stand der Dinge
18. I 21. I 22. I 28.09. I 06.10.
Geölter Witz – Im Rahmen der Mona Lisa
20. I 25. I 30.09. I 05.10.
Oohrschwärbleede
19.09. I 11.10.
SACHSENTAXI – ´S gladdschd glei
26.09.
Von der Windel verweht – Kuck mal, wer da bricht
15.09. I 02. / 07. I 10.10.
Warm up fürs Burnout
04.10.
Otto Reuter
23.09.

Gastspiele:
Biller & Fliegel: Irgendwas ist immer
14.09.
Lose Skiffle: Irrsinn ist männlich
16.09.
Weltkritik deluxe: Höhenflüge in Bodennähe
27.09.
Kabarett Fettnäppchen: Von Männern und anderen falschen Fuffzigern
26.09.
Anke Geißler: Küchenschluß
03.10.

Foto: Tom Schulze / Klessens
Foto: Tom Schulze / Klessens

Die Gastgeber Herbert und Anna Karenina von Cremefeld sind diesmal auf der Suche nach dem Goldschatz des alten Long John Silver... Im weltweit größten Spiegelpalast präsentiert das Krystallpalast Varieté Leipzig die extravagante Dinnershow mit Top-Acts der internationalen Artistik, Live-Musik und Showtanz. Auf zwei Etagen des Spiegelpalastes wird ein exklusives 4-Gänge-Menü serviert.

Hilfe, die Piraten kommen!
15. Nov. bis 31. Dez. im Historischen Spiegelpalast, Wilhelm-Leuschner-Platz Leipzig


Foto: Stefan Hoyer
Foto: Stefan Hoyer

Zehn Männer, artistisch umwerfend und beeindruckend in Szene gesetzt: Diese Mischung aus Können und Humor ist auf keinen Fall nur was für Frauen. Alle Artisten sind hier immer wieder gemeinsam an der Show beteiligt und als Ensemble unglaublich sympathisch. Eine solch geballte Ladung an Kraft, Ästhetik und toller Akrobatik gab es selten. Deshalb: Unbedingt hingehen!

JUNGE JUNGE! Die Männershow bis 03. November!


Arnulf Rating
Arnulf Rating

Mit Arnulf Rating aus Wuppertal gastiert am 27.09. um 20 Uhr einer der aktuell renommiertesten Politkabarettisten im academixer-Keller. Er gewann bisher alle wichtigen deutschen Kabarettpreise und ist regelmäßig im TV zu erleben. Sein Programm „Tornado“ ist eine Reise in die Welt der Manipulation. Seit Trump per Twitter regiert und russische Trolle unsere Wahlen beeinflussen, ist der Alarm groß: Die Demokratie ist in Gefahr. Arnulf Rating führt uns auf eine Exkursion und zeigt, welche Spinner und Spindoktoren an unserem Weltbild drehen. Mit guter Beobachtungsgabe, Scharfsinn und Sprachwitz filtert er aus. Kabarett der Sonderklasse. Unbedingt hingehen! Außerdem gibt es wieder ein neues Ensemble-Stück! In „Das ist alles nur geerbt“ laden die academixer zur Testamentseröffnung. Darin stehen: die Erben, das sind Sie – wir alle! Zu erben gibt es nicht nur die Scheine aus Oma Traudels Kopfkissen, sondern auch die Schulden von Onkel Rudi. Die Gene von Mama und Papa, ägyptische Pyramiden, die Trümmer eines größenwahnsinnigen Österreichers mit strengem Scheitel und natürlich alle Wunder der Natur. Es spielen Anke Geißler, Carolin Fischer, Ralf Bärwolff und Holger Güttersberger. Musikalische Unterstützung kommt von Enrico Wirth am Klavier und Christoph Schenker am Cello.

28.+29.09., 20 Uhr
30.09., 18 Uhr Premiere
18.+19.10., 20 Uhr
20.10., 16 & 20 Uhr


... dieses Spektrum gibt es nur
zur Lachmesse! Längst erfolgreich auf den TV-Comedyformaten beheimatet: Maxi Gstettenbauer 23.10.18! „Ich erzähle, Du lachst“. Klingt einfach, ist es aber nicht. Er haut Geschichten raus, bei denen die Zuschauer sich zwei Stunden lang vor Lachen nicht mehr halten können, fängt sein Publikum mit markanter Stimme ein, die auch dann freundlich bleibt, wenn er Gemeinheiten seziert. Weil der kellergebräunte Comedy-Nerd sein Programm nicht auswendig lernt, gibt ihm das Platz für Improvisationseinlagen. Aus Zwischenrufen entsteht gerne mal ein ungeplanter Exkurs ins Absurde, bei dem man sich fragt: Wie kommt er bloß auf solch einen grandiosen Nonsens? Das sind Momente, in denen Maxi schon mal losprustet und konstatiert: „Ich arbeite gerade und bekomme auch noch Geld dafür!“ Verdient hat er es! „Ich bin ein Comedian, der die Welt mit wachen Augen sieht, sich aber in den Details verliert.“ Sehr zum Vergnügen seiner Fangemeinde!

Beste Satire mit Philipp Schaller 25.10.18: Autor von Kabarettisten wie Gisela Oechelhaeuser, Michael Frowin und Ellen Schaller, jahrelang Stammautor der Herkuleskeule und Kollegen von Distel, Pfeffermühle, academixer uva. Die Zeit ist reif für sein Soloprogramm! Schaller bezieht Stellung, überspitzt, ätzt. Ob knallböse Hirnakrobatik oder quietschblöde Rumalberei – Schaller zielt auf den Kopf und trifft ins Zwerchfell. „Gegenwart – Wir haben Angst. Vor den Atomkoffern sitzen Soziopathen, in den Schlauchbooten sitzen Flüchtlinge, die AfD sitzt in den Köpfen, die EU sitzt in der Klemme, das Misstrauen gegen die Presse sitzt tief und Terroristen sitzen in LKWs. Wir sitzen zu Hause und die Regierung empfiehlt uns, Vorräte anzulegen. Mit vollen Hosen sitzt man weicher.“

Stars „Kanzleramt Pfort D“ LIVE:

06.11.18
Lothar Bölck
„Pfortissimo - Rest of Pförtner“


11.11.18
Michael Frowin
„... bremst für Deutschland!“


Ihre Kabaretts informieren Sie am 12. Oktober 2018 wieder über ihre aktuellen Höhepunkte
.

Datenschutz