Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Home Sonderthemen Kunst & Kultur Genau hinschauen!
14:32 25.10.2018
Lachmesse
Anzeige

Wer den Durchblick hat, ist klar im Vorteil. Das gilt für alle Lebenslagen. Besonders aber für die Abendgestaltung. Denn oft ist die Freizeit knapp, das Angebot an hochkarätigen Veranstaltungen in einer Stadt wie Leipzig aber entsprechend groß. Wer einen Treffer erzielen und die schönsten Events nicht verpassen möchte, der informiert sich am besten rechtzeitig. Inspiration liefert zum Beispiel die aktuelle Spielzeit (auf den Seiten 6, 7, 18 und 19). So warten Salonmusik und Chansons am 10. und 30. November 2018 im Kupfersaal auf Liebhaber. Musical-Fans können zwischen „A Musical Christmas“ am 4. Dezember 2018 in der Kongreßhalle am Zoo oder den Musical-Starlights am 4. Januar 2019, die Nacht der Musicals am 25. Februar 2019 im Gewandhaus wählen. Und auch Comedy-Freunden wird einiges geboten. So feiert die Pfeffermühle am 29. November 2018 mit „Provinzredaktion“ Premiere und gewährt Besuchern humorige Einblicke in die Presselandschaft, während die Accademixer am 8. November 2018 mit „back to hörsaal“ erneut die Schulbank drücken. An diesem Tag hat auch „Die hohe Schule der Bambule“ im Central Kabarett Premiere. Mit „Weihnachten – ein alter Sack bringt’s noch“ steht am 29. November 2018 gleich das ganze Fest auf dem Prüfstand. Komisch wird es auch, wenn Mathias Richling am 3. November 2018 mit „Richling 2084“ im Haus Auensee Station macht oder das Zwinger Trio mit der „Komiker-Parade“ am 4. Januar 2019 eine Zusatzvorstellung gibt.

„Drum Tao“, die japanischen Samurai der Trommelkunst, gastieren am 21. Januar 2019 mit ihrer Show „Drum Heart” in der Arena. Simon & Garfunkel-Fans sind sicher aus dem Häuschen, wenn sie dabei sein dürfen, wie die Leipziger Philharmoniker und das Duo Graceland am 25. Januar 2019 einen Abend im Kupfersaal bestreiten. Mit Suzi Quatro kommt am 22. September 2019 eine der erfolgreichsten Rocksängerinnen Deutschlands ins Gewandhaus. Ab 24. November 2018 öffnet das Stadtbad seine Pforten. Dann heißt es Dinnershow-Time. Ein visuelles Spektakel der Extraklasse erleben Besucher am 3. Januar 2019 in der Kongreßhalle. Das philharmonische Kammerorchester Berlin präsentiert am 24. November, am 8., 14. und 16. Dezember 2018 im Gewandhaus anspruchsvolle Konzerte. Filmmusik-Fans horchen auf: Ihnen präsentiert die Philharmonie Leipzig am 8. November 2018 und am 31. Januar 2019 im Kupfersaal bewegende Filmmusiken.

Auch jene, die für Weihnachten und Silvester noch ein Highlight suchen, werden fündig. So ist am zweiten Weihnachtsfeiertag unter anderem der Don Kosaken Chor Serge Jaroff im Gewandhaus zu Gast. Zum Jahreswechsel präsentiert die Philharmonie Leipzig eine große Silvestergala in der Kongreßhalle am Zoo.

Und wer fündig geworden ist, erhält Tickets in der Ticketgalerie im LVZ Foyer, Peterssteinweg 19, im Barthels Hof, Hainstraße 1 in Leipzig sowie in allen LVZ-Geschäftsstellen und auf www.ticketgalerie.de.


Merkel, Gysi, Schäuble, Stoiber, Joschka, A. Schwarzer, Künast
Merkel, Gysi, Schäuble, Stoiber, Joschka, A. Schwarzer, Künast

Noch dampft die Lachmesse aus allen Löchern – doch nach dem Festival ist vor dem Festival. Sozusagen als spektakuläre Draufgabe kommt am 3. November Deutschlands bester Parodist Mathias Richling mit seinem nagelneuen Programm „RICHLING UND 2084” ins Haus Leipzig. George Orwells legendäres „1984” wird hier von ihm satirisch und zum Totlachen komisch aufgehoben.

Für diese Veranstaltung gibt es die Karten an der Kasse im Central Kabarett am Markt – Kartentelefon 0341/52 90 30 52 – sowie in allen VVK-Stellen.

Matias Richling/Zwinger Trio Foto: PM / H. Bartl
Matias Richling/Zwinger Trio Foto: PM / H. Bartl

Zu Jahresbeginn gibt’s auch wieder einige beliebte Extra-Gastspiele im Schauspielhaus: Am 4. Januar steigt dort die „Komiker-Parade” des Zwinger Trios. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es am 6. Januar eine ZUSATZVORSTELLUNG des Zwinger Trios. Tom Pauls und Band gastieren dort mit „Das wird mir nicht noch mal passieren”, am 5. Januar. Und TV-Liebling Walter Sittler präsentiert kongenial das letzte Dieter Hildebrandt-Programm, das er nicht mehr spielen konnte, am 12. Januar im Schauspielhaus.

Restkarten sind für das legendäre Duo Katrin Weber und Bernd-Lutz Lange für ihre heitere Lesung „Sie werden lachen, aber das gab’s früher nicht” am 10. Februar zu haben. (Schauspielkasse: 0341/1 268 168).

Alles heitere Geschenke für den Nikolausstiefel oder den Knecht Ruprecht Sack.


Foto: Markus Tanger
Foto: Markus Tanger

Im November feiert das Kabarettstück „Die hohe Schule der Bambule“ (08.11., 14.11., 19.12.) im Central Kabarett Premiere. Gute Manieren? Kannste heutzutage kniggen! Deshalb ruft Weltkritik deluxe: „Rette die Etikette!“ Sie bieten Rat für alle Lebenslagen: Wie hilft der Gentleman einer Dame möglichst schnell aus dem Kleid? Wie kann man im Internet schöner pöbeln? Das neue Programm von Bettina Prokert und Maxim Hofmann ist ein musikalischer, fröhlicher und äußerst satirischer Benimmkurs für Verhaltensauf- und Rückfällige. Wer zu Weihnachten etwas bekommen will, muss ein Gedicht aufsagen oder ein Lied singen. Keine Panik! Das übernehmen Weltkritik deluxe in ihrem Programm „Weihnachten – ein alter Sack bringt’s noch“ (29.11.) für Sie. Das Ensemble stellt Weihnachten auf den Prüfstand: Braucht ein Wichtel den Mindestlohn? Wann geht das Fest der Liebe endlich an die Börse? Und kann der Weihnachtsmann nach dem Bescheren nicht gleich wieder was in seinem Sack mitnehmen, z. B. Tante Gisela?!


Foto: Veranstalter
Foto: Veranstalter

Sichern Sie sich jetzt die besten Plätze dieses begehrten Konzerts. Das Silvesterkonzert 2018 in der Kongreßhalle präsentiert einmal mehr die Philharmonie Leipzig mit Evergreens, Schlagern und Melodien aus Operette und populärer klassischer Musik. Erleben Sie Operettendiven, Chansonniers und Conferenciers aus Leipzig, Berlin und Spanien! Präsentiert in einem fulminanten Programm, welches zu Recht den Titel Revue verdient. Bestens unterhaltende Schlager und Klassik – im großen Saal der edlen und renommierten Leipziger Kongreßhalle. Dieses Ambiente darf man nicht verpassen. Schöner kann man das alte Jahr nicht ausklingen lassen und auf das Neue anstoßen! Sichern Sie sich bereits jetzt die besten Plätze zum Vorzugspreis für dieses einmalige Konzert mit den Philharmonikern. Der Vorverkauf läuft! Silvesterkonzert 31.12.2018, 18 Uhr Kongreßhalle am Zoo

Weitere Infos unter: www.philharmonie-leipzig.de
Karten: LVZ Ticket Markt und überall im VVK


Foto: Veranstalter
Foto: Veranstalter

Das Philharmonische Kammerorchester Berlin unter der Leitung von Michael Zukernik präsentiert hochrangig anspruchsvolle Konzerte im wundervollen Ambiente des Großen Saals im Gewandhaus zu Leipzig.

Das zeitlos populäre Meisterwerk von Beethoven „Für Elise“ wird am Abend des 24. November erklingen. Für das Klavier und Orchester bearbeitet und aufgeführt von Georgii Cherkin bekam „Für Elise“ vor einigen Jahren ein wahrer Hit auf Youtube mit mehr als 3,5 Millionen Aufrufen. Das 1. Tschaikowsky-Konzert wird am 8. Dezember vom Preisträger des Tschaikowsky-Wettbewerbs, Andrei Gavrilov, präsentiert. Das außergewöhnliche Anfangsmotiv des ersten Satzes offenbart bereits Tschaikowskys unverwechselbaren Stil und machte es zu einem der international beliebtesten Klavierkonzerte. Im zweiten Teil des Konzerts wird das berühmte „Ta-Ta-Ta Taaaa-Intro“ erklingen und die Zuhörer durch die Beethovens Schicksalssinfonie begleiten.

Das Meisterstück, die 9. Symphonie von Beethoven, wirkt weit über den musikalischen Bereich hinaus. Das beliebteste Werk der klassischen Musik trifft auf atemberaubende Bilder von Tobias Melle und lässt akustische mit visuellen Welten zu einem außergewöhnlichen Ereignis verschmelzen. Zu genießen ist die Show sowohl am 14. als auch am 16. Dezember im Großen Saal.

www.ticketgalerie.de


Foto: Veranstalter
Foto: Veranstalter

Der Original Don Kosaken Chor Serge Jaroff war wohl der berühmteste Chor weltweit und das über fast sechs Jahrzehnte von 1921 bis 1979. Nach einer circa zwölfjährigen Pause ist der Chor nun wieder unter der Leitung von Wanja Hlibka, dem ehemals jüngsten Solisten Serge Jaroffs mit unverminderter Popularität in den großen Konzerthallen und Kathedralen in Europa und seit 2007 auch im fernen Osten zu hören. Weitere große Tourneen durch Amerika und Australien sind in Vorbereitung. Bemerkenswert ist, dass der Chor in allen Ländern und fremden Kulturen mit derselben Euphorie und Begeisterung aufgenommen wird, was auch wieder bestätigt, dass Musik Menschen und Völker verbinden kann, auch wenn die Sprache nicht von allen verstanden wird. Die Art der Interpretation der Gesänge, sowie die stimmlichen Möglichkeiten der Sänger, die ausnahmslos auch als Solisten in Erscheinung treten, sind ebenfalls Garant dafür, dass die typischen klanglichen Besonderheiten dieses Chores erhalten bleiben. Die sechzigjährige künstlerische Arbeit Serge Jaroffs wird somit in authentischer und unnachahmlicher Weise fortgeführt.

2. Weihnachtsfeiertag, Mittwoch, 26.12.2018, 20 Uhr
Gewandhaus zu Leipzig, Großer Saal

Karten und Infos unter: Tel. 030/75 54 92 560, www.d2mberlin.de sowie bei allen guten Vorverkaufsstellen

2
/
4
Datenschutz