Menü
Anmelden
Wetter heiter
5°/0°heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Themenwelten
19:47 02.01.2022
Oberbürgermeister André Neumann. Foto: Stadt Altenburg

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das zu Ende gehende Jahr hat uns einiges abverlangt. Wer 2021 aber unter die Überschrift Corona stellt, springt viel zu kurz. Im Frühjahr begannen wir mit der Rückeroberung der Normalität, nach und nach öffneten alle Einrichtungen und wer im Sommer verreisen wollte, dem boten sich viele Möglichkeiten. Wir sollten uns mit Genugtuung an all die schönen Erlebnisse erinnern, die wir in den vergangenen zwölf Monaten hatten und mit Stolz auf das blicken, was geschafft worden ist.

2021 war das Jahr, in dem wir wieder große Veranstaltungen durchführen konnten, die Stadt organisierte unter anderem das Inselzoofest und den Herbstbauernmarkt. Das ganze Jahr über wurde im Stadtgebiet an Straßen und Gehwegen gebaut, unter anderem erhielt die Lessingstraße eine neue Deckschicht.

Sehr einladend ist der runderneuerte Spielplatz am Wasserturm geworden und auf dem Kleinen Festplatz tummeln sich bei schönem Wetter Alt und Jung. Und unser Rathaus: Es sieht dank eines frischen Farbanstrichs richtig fotogen aus. Auch in der virtuellen Welt gab es für Altenburg ein viel beachtetes Update: Unser neuer Internetauftritt sorgte bei der Vorstellung zu Recht für positive Schlagzeilen. Das gilt auch für die Bewerbung der Stadt um die Ausrichtung der Landesgartenschau 2028: Rückenwind gab es durch ein einstimmiges Votum des Stadtrats, die Machbarkeitsstudie, mit der wir im Rennen sind, überzeugt mit einem runden Konzept und pfiffigen Ideen.

Schließlich rückte 2021 die Spielewelt ein großes Stück näher, denn Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee überreichte uns Ende März einen Fördermittelbescheid für die Planung in Höhe von rund 650.000 Euro, wir haben diese Leistung ausgeschrieben und Anfang 2022 soll feststehen, wer mit den komplexen Planungen beauftragt wird.

Mit dem Genannten ist nur ein Teil von dem angesprochen, was 2021 erreicht worden ist. Für die Unterstützung danke ich meinen Mitarbeitern und Ihnen, liebe Altenburgerinnen und Altenburger herzlich. Ich hoffe, Sie bleiben mir weiterhin gewogen.

Was wird das neue Jahr bringen? Wir werden uns noch eine Weile mit Corona herumschlagen müssen, doch wir lernen immer mehr über das Virus und werden uns mit Sicherheit nicht unterkriegen lassen. Wer einen Blick in die lange Geschichte unserer Stadt geworfen hat weiß, dass Altenburg schon mit ganz anderen Herausforderungen fertig geworden ist.

Wohl jeder ist mittlerweile genervt von dem Thema, nicht wenige haben existenzielle Sorgen, weil sie ihrer Arbeit nicht oder nicht in der gewohnten Form nachgehen können. Doch von einer Gruppe, die Grund zur Klage hätte, dringt wenig an die Öffentlichkeit: Die Frauen und Männer, die in dieser scheinbar nicht enden wollenden Pandemie die medizinische und pflegerische Versorgung der Menschen aufrechterhalten.

Ihnen zolle ich Hochachtung: Ärztinnen und Ärzten, Pflegerinnen und Pflegern in Kliniken und Heimen, dem Personal in den Laboren und Apotheken.

Liebe Altenburgerinnen, liebe Altenburger, ich wünsche Ihnen fürs neue Jahr Gesundheit und viele schöne Stunden,

Ihr André Neumann,
Oberbürgermeister der Stadt Altenburg

1
/
3