Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
7°/0°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Themenwelten
14:39 06.04.2021
Fachleute empfehlen eine kontrollierte Wohnungslüftung für gesunden Schlaf. Foto: djd/Initiative „Gute Luft“/Claudio Scott/Pixabay

Guter Schlaf hält gesund: Nachts regeneriert sich der Körper, aktiviert das Immunsystem und bereitet sich auf den nächsten Tag vor. Ein erholsamer Schlaf ist daher ganz essenziell – sowohl für die körperliche als auch für die geistige Fitness.

Schlafprobleme weit verbreitet

Laut Angaben des Robert-Koch-Instituts leidet allerdings etwa ein Viertel der Erwachsenen unter Schlafstörungen. Eine der Hauptursachen für einen schlechten Schlaf ist ein ungesundes Raumklima. Wer sich morgens oft ausgelaugt fühlt und möglicherweise auch unter Kopfschmerzen leidet, hat in seinem Schlafzimmer eventuell einen zu hohen CO2-Gehalt. Wird nachts nicht ausreichend gelüftet, steigt der Schadstoffgehalt in der Raumluft an. Frische Luft ist daher äußerst wichtig für einen gesunden Schlaf. Dafür müssten die Bewohner bei der heutigen, energieeffizienten und deshalb äußerst dichten Bauweise alle zwei Stunden die Fenster öffnen.

Regelmäßiges Lüften ist häufig nicht möglich

Doch dieses konsequente Lüftungsverhalten lässt sich schon im Alltag nur sehr schwer realisieren. Ganz unmöglich ist es nachts. Die Experten raten deshalb zu einer kontrollierten Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung und/oder mit Bedarfsregelung. Bei der Verbraucher-Initiative „Gute Luft“ unter www.wohnungs-lueftung.de, initiiert unter anderem vom Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e. V. (BDH), gibt es einen Überblick über die aktuellen Fördermöglichkeiten und weitere wichtige Informationen.


Moderne Technik hilft

Lüftungssysteme sind inzwischen längst zu einem festen Bestandteil in modernen Gebäuden geworden. Die effiziente Technik versorgt das Schlafzimmer und die Wohnräume automatisch mit Frischluft – und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. Dank ausgereifter Systemtechnik arbeiten Lüftungsgeräte sehr leise und zugluftfrei. Ein Filter sorgt dafür, dass Pollen und Schadstoffe draußen bleiben. Es gibt auch spezielle Sensoren zur Regelung des Feuchte-, CO2- und sogar Schadstoffgehalts. So wird jederzeit ein gesundes Raumklima garantiert – für einen erholsamen Schlaf und einen guten Start in einen neuen, erfolgreichen Tag. DJD
  

3
/
3