Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Home Sonderthemen Kunst & Kultur fiddling, fishing and fooling 
14:36 31.05.2018
Foto: G. Mothes

Kunst & Kultur

31.05.2018

»Fiddling, fishing and fooling«, kommentierte Edward Elgar charakteristisch seine Aktivitäten in Brinkwells, wo ihn die ländliche Idylle zu seinem wunderbaren Klavierquintett inspirierte. Dieses wird am 10. Juni im Lindensaal im Rathaus Markkleeberg von Solisten des Gewandhausorchesters um den 1. Konzertmeister Sebastian Breuninger und den 1. Solocellisten Christian Giger zusammen mit der Pianistin Yuka Kobayashi aufgeführt. Davor erklingt das g-Moll-Streichquintett KV 516, Mozarts vielleicht schönstes Kammermusikwerk. Richard Strauss nannte es schlicht „das vollkommenste Stück Instrumentalmusik“.

Das Konzert wird von der Leipzig Immobilien GmbH Engel & Völkers gefördert und findet in Kooperation mit dem Festival „Sommertöne“ statt. Der Lindensaal ist auch mit der S-Bahn gut erreichbar. Von der Haltestelle Markkleeberg Bahnhof sind es noch 250m zu Fuß auf der Rathausstraße.

Termin:
10. Juni 2018/17.00 Uhr/Lindensaal im Rathaus Markkleeberg

Eintrittskarten à 18 €, ermäßigt 14 €, für Schüler/Studenten 8 €, gibt es bei der Ticketgalerie Leipzig, bei der Musikalienhandlung Oelsner und bei der Tourist-Info Markkleeberg (Telefon 0341-33796718). Bestellungen sind möglich unter tickets@lindensaalkonzerte.de.


Sommer-Serenaden vom 20. Juli - 26. August 2018

Die Philharmonie Leipzig und das Hotel Fürstenhof bieten für Gäste und alle Leipziger ein exklusives Klassik-Erlebnis der besonderen Art: im romantischen Hofgarten des Hotel Fürstenhof, Leipzig präsentiert die Philharmonie Leipzig musikalische Sommerserenaden und Wiener Kaffeehausmusik. Das Hotel Fürstenhof, Leipzig begleitet die musikalische Reise jeweils Freitags am Abend kulinarisch mit einem exklusiven Drei-Gänge-Menü aus der Küche des hauseigenen Fine Dining Restaurant Villers. Und jeweils Sonntags am Nachmittag werden passend zur Wiener Kaffeehausmusik Heißgetränke und Kuchen serviert. Sichern Sie sich jetzt einen Platz im Hofgarten des Hotel Fürstenhof, Leipzig für dieses kulinarisch-sommerliche Klassik-Erlebnis!

Termine und Preise:
Mit 3-Gänge-Menü für 59,- EUR pro Person:
Freitag 20.7.2018 // 27.7.2018 // 10.8.2018 // 17.8.2018 // 24.8.2018 jeweils ab 19.00 Uhr
Mit Kaffee & Kuchen für 34,- EUR pro Person:
Sonntag 22.7.2018 // 29.7.2018 // 12.8.2018 // 19.8.2018 // 26.8.2018 jeweils ab 15.00 Uhr

Tickets erhalten Sie an der Rezeption im Hotel Fürstenhof, Leipzig


Silvester in der Kongreßhalle am Zoo

Große Konzertgala präsentiert von der Philharmonie Leipzig

Sichern Sie sich jetzt die besten Plätze dieses begehrten Konzerts. Das Silvesterkonzert 2018 in der Kongreßhalle präsentiert einmal mehr die Philharmonie Leipzig mit Evergreens, Schlagern und Melodien aus Operette und populärer klassischer Musik. Erleben Sie Operettendiven, Chansonniers und Conferenciers aus Leipzig, Berlin und Spanien! Präsentiert in einem fulminanten Programm, welches zu Recht den Titel Gala verdient. Bestens unterhaltende Schlager und Klassik – im großen Saal der edlen und renommierten Leipziger Kongreßhalle. Dieses Ambiente darf man nicht verpassen. Schöner kann man das alte Jahr nicht ausklingen lassen und auf das Neue anstoßen! Sichern Sie sich bereits jetzt die besten Plätze zum Vorzugspreis für dieses einmalige Konzert mit den Philharmonikern. Der Vorverkauf beginnt ab sofort.

Termin:
Silvesterkonzert, 31. Dezember 2018 | 18.00 Uhr Kongreßhalle am Zoo

Weitere Infos unter: www.philharmonie-leipzig.de Karten: LVZ Ticket Markt und überall im VVK

www.philharmonie-leipzig.de

Nonstop Kabarett – die 28. Lachmesse 

Die Stars der Jürgen-Hart-Satire-Matinee im Haus Leipzig Foto: Lachmesse
Die Stars der Jürgen-Hart-Satire-Matinee im Haus Leipzig Foto: Lachmesse

Sichern Sie sich jetzt Karten und erleben Sie eine Woche Kabarett und Comedy vom Feinsten! Vom 21. bis 28. Oktober treten über 175 Künstler aus 8 Ländern in der Messestadt auf. Höhepunkt des großen Humor- und Satire-Festivals ist dabei der Auftritt des einzigartigen Gerhard Polt am 27. Oktober im Schauspielhaus.

Katrin Weber und Lars Redlich präsentieren ihre Lieblingsstars zur großen Ur-Krostitzer Lachmesse-Gala. Das Programm am 27. Oktober um 16.30 Uhr im Haus Leipzig ist gespickt mit internationalen Stars: die Schweizer Ohne Rolf, Scott & Muriel aus England und Holland, Lisa Eckhart aus Österreich und die Berliner Ass-Dur. Zur Jürgen-Hart-Satire-Matinee begrüßen Anke Geißler und Mathias Tretter ihre Gäste am 28. Oktober um 11.00 Uhr im Haus Leipzig. Sissy Perlinger, Philipp Weber, Frank Lüdecke, Das Geld liegt auf der Fensterbank Marie und die Band Gankino Cirkus versprechen Kabarett auf höchstem Niveau.

Fulminant geht es mit Mathias Richling, „RICHLING & 2084“ und Hagen Rether, „LIEBE 6“, im November mit Lachmesse-Extra weiter. Am 2. Dezember stimmen Tom Pauls und die Elblandphilharmonie Sachsen im Gewandhaus mit „Ilse Bähnert – Die lustige Witwe in der Operette“ auf die Weihnachtszeit ein. Das Jahr 2019 startet kabarettistisch im Schauspielhaus am 4.1.2019 mit dem Zwinger-Trio und ihrer „Komikerparade” und am 5.1.2019 mit Tom Pauls und Band. Walter Sittler präsentiert Dieter Hildebrandts „Letzte Zugabe” am 12.1.2019. (siehe Anzeige)

Der Vorverkauf ist gestartet. Den Spielplan der Lachmesse finden Sie als Flyer in den Veranstaltungshäusern, Vorverkaufsstellen und online auf lachmesse.de.

www.lachmesse.de

Pfeffermühle mit satirischen Kopfbällen

„Wir verschlafen das“ vorn: Matthias Avemarg, Elisabeth Sonntag / hinten: Marcus Ludwig. Foto: R. Koschorz
„Wir verschlafen das“ vorn: Matthias Avemarg, Elisabeth Sonntag / hinten: Marcus Ludwig. Foto: R. Koschorz

Wenn ab dem vierzehnten Juni der Fußball siegeswillig über den Rasen rollt, ist der Anpfiff zum satirischen Juni-Spiel in der Pfeffermühle mit dem beliebten Loriot-Abend „Sie lassen sofort meine Frau ins Bett!“ bereits erfolgt und die aufgeweckte Satire „Wir verschlafen das“ gestartet. Das Highlight-Programm „60+4“ hat gepfeffert launig vorgelegt und „FAIRBOTEN“ humorvoll nachgelegt. Und wenn sich die fünf Leipziger Kabaretts in „5 vor 5“ die Pointen zuwerfen, Karsten Kaie mit seiner Show „NE Million ist so schnell weg“ die Kabarettbühne kreuzt und Die Buschtrommel in „Dumpf ist Trump(f)“ mit Witz und Scharfsinn durch die Republik zieht, sind gut durchdachte Treffer und leidenschaftliches Spiel garantiert. Der Zuschauer ist dabei stets der lachende Gewinner. Und während von Heiterkeit flankiert die Theater Perle Leipzig mit der Kultserie Ekel Alfred „Ein Herz und eine Seele“ aufspielt, räumt die Herrenpartie im Klassiker „da capo“ beherzt ab. Ein solches da capo wünscht man sich auch für das Weiterkommen der deutschen Nationalelf. Und so wird stürmisch gehofft, dass die intelligent bitterböse Politsatire „D saster“ nur ein erfrischend kabarettistischer Volltreffer bleibt. In diesem Sinne: Spo(r)tt frei!

Ihre Leipziger Pfeffermühle

P.S. In der Pfeffermühle sitzen Sie in jeder Halbzeit klimatisiert!

Katharinenstr. 17; Tickets: 0341/960 3196

www.kabarett-leipziger-pfeffermuehle.de

Internationales Sommertheater 2018 »WELT IM ZELT«

„360°“ Kibbutz Contemporary Dance Company 2 (KCDC 2), Kibbutz Ga’aton Foto: Eyal Hirsch
„360°“ Kibbutz Contemporary Dance Company 2 (KCDC 2), Kibbutz Ga’aton Foto: Eyal Hirsch

Vom 01. bis 24. Juni 2018 erwartet das Publikum ein interkulturelles und vielfältiges Festivalprogramm im Herzen der Stadt Leipzig. Erstmals richtet das Theater der Jungen Welt (TdJW), in Kooperation mit der Galerie für Zeitgenössische Kunst (GfZK), ein dreiwöchiges Festival aus – das längste Sommertheater in der Geschichte des TdJW. Auf der Grünfläche der GfZK in der Karl-Tauchnitz-Straße 9-11, entsteht in und um zwei Theaterzelte ein Programm, das aus allen Nähten platzt: (Puppen-)Theater, Performances, Workshops, Konzerte, Klangfussballturniere, Tanz, Kunst und interkulturelle Familiensonntage.

Einen wesentlichen Schwerpunkt bilden Gastspiele und Workshops des zeitgenössischen israelischen Kinder-, Jugend- und Tanztheaters (zb. KCDC 2, Nephesh Theatre). Das Festival wird zum Hot Spot der israelischen Tanz- und Theaterszene sowie zum internationalen und generationsübergreifenden Spielplatz der Kultur(en). An drei Wochenenden finden interkulturelle Familien-Sonntage statt, die gemeinsam mit unterschiedlichen Partnern wie zum Beispiel dem Jüdischen Kultur- und Begegnungszentrum Ariowitsch-Haus gestaltet werden.

Fragen des respektvollen Zusammenlebens und einer freudvollen, solidarischen Gesellschaft, werden durch Arbeiten zeitgenössischer Künstler*innen im Rahmen der GfZK-Ausstellung »Gaudiopolis« erforscht. Zu sehen sind auch Premieren und Inszenierungen aus dem Repertoire des TdJW.

Eine detaillierte Programmübersicht gibt es auf www.tdjw.de oder https://gfzk.de/.

Eine Veranstaltung des Theaters der Jungen Welt in Kooperation mit der Galerie für Zeitgenössische Kunst; unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Leipzig, Burkhard Jung.

Das Sommertheater »Welt im Zelt« ist mit sieben israelischen Gastspielen offizieller Beitrag der Stadt Leipzig zum 70. Jubiläum der Staatsgründung Israels und wird (bisher) gefördert durch das Auswärtige Amt; die Leipzigstiftung; die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung; die Stadt Leipzig – Referat Internationale Zusammenarbeit; die Landesdirektion Chemnitz der Sächsischen Staatskanzlei; die Botschaft des Staates Israel; die Heinrich-Böll-Stiftung; den Zentralrat der Juden in Deutschland; die Lecos GmbH und die Stadt Herzliya.

Einzelne Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Kultur- und Begegnungszentrum Ariowitsch-Haus und der Stiftung Erinnerung Verantwortung und Zukunft.

»Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes«.

www.tdjw.de
Ticket Galerie
1
/
2
Datenschutz