Menü
Anmelden
Wetter wolkig
2°/-3°wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Home Sonderthemen Familie & Kinder Ein Gradierwerk für Bad Schmiedeberg
09:48 27.10.2020
In der neuen Salz-Erlebniswelt ist eine für die Inhalation vorgesehene Salzlounge entstanden. Fotos: Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg

Der Herbst zeigt sich von seiner farbenfrohen Seite, genauso wie die neu eingetroffene Kollektion beim Optiker Raddatz in Bad Düben. Brillante Farben, neue Formen und hochwertige Materialien bieten ein grenzenloses Spektrum, um die passende Brille für Jeden und jeden Augenblick zu finden.

Bad Schmiedeberg

Natürliches Heilmittel Salz

Die Verrieselung von Sole mittels aufgeschichtetem Schwarzdorn schafft eine einzigartige salzhaltige Luft, die insbesondere bei Erkrankungen der Atemwege und der Haut sehr wirkungsvoll ist. Das Spazieren um das Gradierwerk verbindet Bewegung mit Inhalation und dient somit der Gesundheit in doppeltem Sinne.

Die Anlage vervollkommnet den eingeschlagenen Weg, dem natürlichen Heilmittel Salz in den therapeutischen Angeboten des Eisenmoorbades künftig mehr Gewicht zu verleihen.

Im Eisenmoorbad zusätzlich mit natürlichem Salz zu therapieren, hat seinen Ursprung in der Erschließung des Moritz-Hauswald-Brunnens. Dessen Heilwasser ist in Bad Schmiedeberg mit mehr als 3330 Milligramm gelöster Stoffe pro Liter am stärksten mineralisiert. 

MDR-Reporter Duy Tran testete als Erster in der Moor-Erlebniswelt das neue Moorbad mit sichtlicher Freude.
MDR-Reporter Duy Tran testete als Erster in der Moor-Erlebniswelt das neue Moorbad mit sichtlicher Freude.

Salz-Erlebniswelt

Bereits vollendet ist im Bad Schmiedeberger Kurmittelhaus die neue „Salz-Erlebniswelt“. Neben Solebädern, Salzmassagen und -wickeln ist eine „Salzlounge“ deren Mittelpunkt. Hier werden feinste Trockensalze für gesunde Atemwege inhaliert. Der Raum erinnert in seiner Gestaltung an einen Salzstollen, in den Berg getrieben, um das wertvolle Steinsalz abzubauen. Bequeme Liegen, Musik oder visuelle Einspielungen lassen die Inhalationszeit von 45 Minuten zu einem angenehmen und kurzweiligen Erlebnis werden. Empfohlen wird diese Trockensalzinhalation besonders bei Heuschnupfen, Asthma, Bronchitis, Mukoviszidose oder chronischen Lungenerkrankungen. Auch für Menschen, die häufig unter Erkältungsbeschwerden leiden oder mit Stirnhöhlen- und Nebenhöhlenentzündungen zu kämpfen haben, sowie bei Hauterkrankungen, Schlafstörungen oder Depressionen ist das Microsalt-Verfahren gedacht.

Moor-Erlebniswelt

Bad Schmiedebergs ältestes natürliches Heilmittel, das Moor, das seit 1878 angewendet wird, hat im Kurmittelhaus mit der renovierten „Moor-Erlebniswelt“ an Attraktivität gewonnen. Moorpackungs- und Moorbadeabteilung wurden neu gestaltet und bieten nun eine Wohlfühlatmosphäre.

Mehr Infos beim Gästeservice des Eisenmoorbades unter Telefon 034925 63037 sowie auf www.eisenmoorbad.de
  

3
/
13