Menü
Anmelden
Wetter sonnig
5°/0°sonnig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Themenwelten
08:19 25.10.2021
Hannah Suppa Foto: Nora Börding

Vor Ort Fragen stellen und beantworten: Für LVZ-Chefredakteurin Hannah Suppa geht es auch im digitalen Wandel um guten Lokaljournalismus, der wichtig ist und gebraucht wird.

Warum ist Ihnen der lokale und regionale Journalismus so wichtig?

Bei allem, was uns bei den Grundsatzfragen unseres Geschäftsmodells umtreibt, geht es doch im Kern immer um Journalismus. Darum, dass jemand vor Ort ist, der hinschaut, der Fragen stellt, beantwortet und für die Themen der Menschen da ist. Wir sind gerne Moderator der Debatten in unserer Heimat und wollen das auch bleiben – weil wir glauben, dass Lokaljournalismus einen Beitrag zum friedlichen und demokratischen Miteinander leisten kann. Und das ist wichtiger denn je.

Welche Rolle spielt der digitale Wandel für die Zeitung in der Region?

Wir stecken mittendrin: Wir sind ja keine klassische „Zeitung“ mehr, sondern ein modernes Medienhaus. Wir erreichen unsere Leserinnen und Leser über die Website, Social Media, Newsletter, Podcasts, Videos. Und unsere Reporterinnen und Reporter denken mit, wie ein Thema auf den Kanälen dargestellt werden kann. Dabei lernen wir täglich Neues. Auch, weil wir datengetrieben arbeiten und wissen, was unsere Nutzerschaft interessiert.

Wie sieht die nahe Zukunft der OAZ aus, auf welche Ideen der Zeitung können sich die Menschen in der Region freuen?

Gerade haben wir Newsletter für die Orte der Region gestartet, außerdem eine Veranstaltungsreihe begonnen: Bei den neuen „Stammtischen“ kommen wir mit Leserinnen und Lesern in einer Kneipe ins Gespräch, hören uns an, was ihnen wichtig ist. Das wollen wir weiter ausbauen!

2
/
22