Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
13°/11°bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Themenwelten
19:39 08.07.2021

Die Sommerferien stehen bevor und die Infektionszahlen sinken. Beliebte Urlaubsländer haben ihre Einreiseregeln entschärft, um wieder Touristen anzulocken. Einer vergleichsweise unbeschwerten Reisesaison scheint nichts mehr im Wege zu stehen. An ein paar Dinge sollten Urlauberinnen und Urlauber allerdings weiterhin denken.

Corona-Lage

Trotz sinkender Inzidenzen sollten Reisende wissen, wie hoch das Ansteckungsrisiko am Urlaubsort ist. Aufschluss darüber gibt das Robert-Koch-Institut auf www.rki.de. Am 1. Juli fiel auch die pauschale Reisewarnung für Risikogebiete. Die Quarantänepflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten wurde bereits im Mai aufgehoben. Infos über Testanforderungen und Corona-Maßnahmen im Urlaubsort gibt die EU-Webseite https://reopen.europa.eu/de.

Ciliox GmbH - Zugprofi

Einreisebestimmungen

Wen es ins europäische Ausland zieht, der muss prüfen, welche Vorgaben das jeweilige Reiseland für die Einreise macht. „Die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes eignen sich dafür am besten“, sagt Karolina Wojtal vom Europäischen Verbraucherzentrum Deutschland. Dort erfahren Reisende, welche Bedingungen für vollständig Geimpfte, Genesene und Getestete gelten und welche Art von Corona-Test benötigt wird. Außerdem gibt es Hinweise zur Einreiseanmeldung.

Impfstatus

Viele Länder befreien Urlauber mittlerweile von der Testpflicht, wenn diese vollständig geimpft oder nachweislich von Corona genesen sind. Nach Spanien etwa dürfen Geimpfte oder Genesene ohne weitere Auflagen einreisen. In Italien besteht weiterhin die Testpflicht.


50,5 Millionen Urlaubsreisen ab fünf Tagen Dauer unter­nahmen die Deutschen 2020 laut einer Um­frage (2019: 70,8 Millionen) – ­davon gingen 27,7 Millionen ins ­Ausland (2019: 52,1 Millionen) und 22,8 Millionen ins Inland (2019: 18,7 Millionen). Beliebte Auslandsziele: Spanien, Italien und Österreich Beliebteste Inlandziele: Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein


Impfnachweis

Die Corona-Impfungen sind im gelben Impfausweis eingetragen. Karolina Wojtal rät dazu, sich daneben auch das Corona-Impfzertifikat zu besorgen, das sich über QR-Code oder Barcode in Apps übertragen lässt. Der digitale Impfnachweis erfüllt die Anforderungen an das europaweit gültige Impfzertifikat.

Test für die Reiserückkehr

Laut der Corona-Einreiseverordnung müssen alle Urlauber, die mit dem Flugzeug zurück nach Deutschland fliegen, schon beim Boarding am Abflugort einen negativen Antigen-Schnelltest vorweisen. Dabei ist es egal, ob ein Land als Risikogebiet eingestuft ist oder nicht. Wer mit dem Auto aus einem Risikogebiet heimkehrt, muss sich spätestens 48 Stunden nach der Rückkehr testen lassen. Ausgenommen von der Testpflicht sind geimpfte und genesene Reisende.

Willkommen Urlaub!

Azurblaues Wasser, weiße Sandstrände, Palmen, blühende Pflanzen, weite Wiesen, grüne Wälder und beeindruckende Bergpanoramen – Wandern, Baden, Radfahren – Sonnen, Sightseeing, Action, Natur er­- leben ... Für jeden von uns ­bedeutet Urlaub etwas anderes. Und doch eint uns derzeit etwas: Die Vorfreude auf ein paar ­entspannte und erholsame Tage Auszeit. Auszeit von Corona, vom Alltag, der Arbeit, der Schule ... – und da kommt unser neues LVZ-Reisejournal genau richtig. Auf den kommenden Seiten erhalten Sie, liebe Leserinnen und Leser, einen kleinen Einblick in verschiedene Urlaubsarten. Anhand von kleinen Reise- und Ausflugstipps sowie informativen Ratgebertexten möchten wir Ihnen Lust auf Urlaub bereiten, zeigen, was man alles erleben kann, aber auch, was es aktuell zu beachten gibt.

In diesem Sinne
Viel Spaß beim Träumen! Ihre Nannette Hoffmann

1
/
10