Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Home Sonderthemen Kunst & Kultur Bookends perform Simon & Garfunkel
21:49 29.08.2019
DUO BOOKENDS hypertension_katja ruge

Beeindruckend dicht am Original präsentiert das schottische Duo BOOKENDS die unvergessene Musik von SIMON & GARFUNKEL. Die Ausnahmemusiker Dan Haynes und Pete Richard zeigen die mit Abstand authentischste Simon & Garfunkel Tribute-Show, die es je gab.  

Auf grandiose Art und Weise gelingt es den beiden Sängern, den unverwechselbaren Sound und die Performance des Originals auf der Bühne lebendig werden zu lassen. Fast glaubt man, Paul und Art live zu erleben und ihnen auf dem Höhepunkt ihrer Karriere zuzuhören. In ihren Kritiken überschlägt sich die englische Presse vor Begeisterung über die Show: „Eine der besten Simon & Garfunkel Shows weltweit. Als ob es Paul und Art selbst wären.“ – BBC Radio. „Diese Show ist ein Muss – ein Meisterwerk. Umwerfend.“ – ITV-Fernsehen, UK.  

„Simon & Garfunkel-Through the years in concert“ ist eine Zeitreise in die wunderbare Musikwelt eines der erfolgreichsten amerikanischen Folk- Duos aller Zeiten. In der Darbietung von Bookends klingen Songperlen wie „The Boxer“, „Sound Of Silence“, „Mrs. Robinson“ oder das legendäre „Bridge Over Troubled Water“ frisch und zeitlos.

Sonnabend, 19. Oktober 2019, Historisches Stadtbad, Leipzig

Tickets: Ticketgalerie und Geschäftsstellen der LVZ
  

Tickets Ticketgalerie LVZ Foyer und Barthels Hof
DIE MODERATOREN der Gala Katrin Weber und Lars Redlich, der Matinee Anke Geißler und Mathias Tretter. Fotos: clementine photographie, Ricarda Spiegel, Stefan Hoyer
DIE MODERATOREN der Gala Katrin Weber und Lars Redlich, der Matinee Anke Geißler und Mathias Tretter. Fotos: clementine photographie, Ricarda Spiegel, Stefan Hoyer

Unter dem Motto „GRÜEZI SCHWEIZ“ setzt die Lachmesse 2019 erstmals einen Länderschwerpunkt mit zwölf Schweizer Gastspielen. Eine ganz besondere Künstlerin beginnt den Reigen am Eröffnungs-Sonntag: Gardi Hutter zeigt im Schauspielhaus mit ihrem neuesten Programm „Gaia Gaudi“, dass sie zurecht als die beste Clownin der Welt gilt.

Am 26. Oktober präsentieren Katrin Weber und Lars Redlich um 16.30 und 20 Uhr ihre Lieblingsstars zur großen „Ur-Krostitzer Lachmesse-Gala“ im Haus Leipzig. Das sind dieses Jahr die Schweizer Starbugs Comedy und Lara Stoll, die musikalischen Clowns Gogol & Mäx und der aktuelle Lachmesse-Preisträger Philipp Weber.

Die kultige Jürgen-Hart-Satire-Matinee bestreiten wieder Anke Geißler und Mathias Tretter als Gastgeber am 27. Oktober um 11 Uhr im Haus Leipzig. Mit dabei die Star-Gäste Carmela de Feo (La Signora), Christoph Sieber, Gernot Hassknecht, Wilfried Schmickler und die Kult-Band Gankino Circus.

Feines gibt auch wieder bei Lachmesse-Extra: Am 1. Dezember die Jubiläums-Show mit Tom Pauls und der Elblandphilharmonie Sachsen im Gewandhaus mit „Alles Gute“. Und 2020 kommt am 8. Januar das TV-Traumpaar, Walter Sittler und Mariele Millowitsch mit „Alte Liebe” ins Haus Leipzig. Eben da ist am 30. März 2020 das Zwinger-Trio mit ihrer „Komikerparade” zu erleben.

Kartentelefone: siehe Anzeige

Der Vorverkauf ist gestartet. Das Programm der Lachmesse finden Sie in den Veranstaltungshäusern, Vorverkaufsstellen und online auf lachmesse.de.  
  

MEIGL HOFFMANN – Wir sind bald auf 89. Foto: PM
MEIGL HOFFMANN – Wir sind bald auf 89. Foto: PM

Und wenn Ihnen diese Überschrift irgendwie bekannt vorkommt, dann ist das richtig. Denn kein halbes Jahrhundert ist es her, dass die Nikolaikirche mutig ihre Tore für alle öffnete. Leipzig – die friedliche Revolution 1989 und damit das Ende der DDR nahm hier ihren Ausgang. Warum Leipzig? Gilt der Sachse nicht weithin als eher verträumt und gemütlich? Der Ur-Leipziger und Kabarettist Meigl Hoffmann war ´89 hautnah dabei. Er nimmt am 16. September (20 Uhr) sein Publikum mit auf eine Zeitreise in das Jahr der Wende. Er spottet über den damaligen Zeitgeist, erläutert Hintergründe und Ursachen, erzählt Anekdoten und politische Witze, rezitiert Gedichte und berichtet im Plauderton von den Geschichten am Rande der Geschichte. „WIR SIND BALD AUF 89 – Impro- Version der friedlichen Revolution“ ist weit mehr als eine humorvolle Geschichtsstunde und die Leipziger Pfeffermühle als politisches Kabarett der passende Ort dafür. Denn hier wird beharrlich das politische Zeitgeschehen satirisch geschärft durch die Mühle gedreht. Aktuell in „FAIRBOTEN“ oder „Wir verschlafen das“, in „Provinzredaktion“, „DER FÜHRERLOSE AUFZUG“ oder im Jubiläumsprogramm „65 Jahre“. Und die vielfältige Gästeschar im September sorgt für zusätzliche interessante Begegnungen. (s. Spielplan)

HOLGER ENGELHARDT an der Solo-Violine. Foto: Katrin Bemmann
HOLGER ENGELHARDT an der Solo-Violine. Foto: Katrin Bemmann

Die Solisten der Philharmonie Leipzig geben am 28. September im Kupfersaal das zweite Konzert ihrer Reihe – die Brandenburgischen Konzerte von Johann Sebastian Bach. Im Konzert erklingen die Bachs Brandenburgische Konzerte Nr. 1, 5 und 6, umrahmt von anderen Werken italienischer Barock-Komponisten. Als Solisten konnten die Philharmoniker wieder hochkarätige Gast-Musiker verpflichten. Der Konzertmeister der Philharmonie, Holger Engelhardt an der Solo-Violine, wird gemeinsam mit Cembalist Nick Gerngroß die Leitung des Konzerts übernehmen. Die Brandenburgischen Konzerte sind die wohl berühmtesten weltlichen Musikwerke Bachs. Sichern Sie sich jetzt Karten für dieses besondere Konzert am 28. September im Leipziger Kupfersaal.

Weitere Infos unter: www.philharmonie-leipzig.de

Karten: www.ticketgalerie.de und überall im Vorverkauf


FRIEDA BRAUN, Rolle vorwärts Foto: Britta Schüssling
FRIEDA BRAUN, Rolle vorwärts Foto: Britta Schüssling

Viele kennen sie aus der ARD-Ladies Night sowie von den Tourneen mit Gerburg Jahnke: Frieda Braun hat inzwischen Fans in vielen Regionen Deutschlands. Jetzt stellt die schrullige Sauerländerin ihr Solo-Programm „Rolle vorwärts“ vor.

Wie begrüßt man sich ohne Ansteckungsgefahr, wenn die Grippewelle anrollt? Welche Kräuter und Tiere aus heimischen Gefilden sind essbar, wenn die Eurokrise uns in Armut stürzt? Was tun, wenn der Partner nur noch faul im Sessel sitzt? In „Rolle vorwärts“ präsentiert Frieda Braun ein Kursprogramm, das Lösungen für viele Lebensfragen und -krisen bieten soll. Stolz berichtet die rührige Sauerländerin, dass sämtliche Seminare von „Experten“ aus dem eigenen Bekanntenkreis geleitet werden. Mit dabei sind unter anderem die ehemalige Krankenschwester Erika, Hundebesitzer Rudi und die couragierte Autofahrerin Hanni.

Frieda Braun, die skurrile Sauerländerin, verbindet ausgefeilten Wortwitz mit starkem Mienenspiel und verschmitzte Bauernschläue mit entwaffnender Naivität - da bleibt kein Auge trocken!

Termin: Donnerstag, 17. Oktober 2019, 20 Uhr, Haus Leipzig

Karten und Infos unter:
030 - 75 54 92 560, www.d2mberlin.de
sowie bei allen guten Vorverkaufsstellen


Im nächsten Lindensaalkonzert am 15. September sind drei Barockmusiker der Spitzenklasse zu erleben: Dem Blockflötenvirtuosen Maurice Steger gelang es, sich mit seiner weltweiten Konzerttätigkeit sowie zahlreichen mit höchsten Preisen ausgezeichneten CD-Einspielungen als einer der beliebtesten Solisten auf dem Gebiet der Alten Musik zu etablieren.

Dank seiner lebendigen Art und seiner persönlich ebenso spontanen wie technisch brillanten Spielweise hat Maurice Steger die Blockflöte als Instrument aufgewertet und völlig neu positioniert. Er musiziert zusammen mit der großartigen Hille Perl; ihr Name steht quasi synonym für ihr Instrument, die Viola da gamba.

Die Dritte im Bunde ist die Cembalistin Olga Watts. Die gebürtige Moskauerin konzertiert mit den führenden Musikern der Barockmusik-Szene und unterrichtet an der Universität Mozarteum Salzburg. In diesem von der Sparkasse Leipzig geförderten Konzert erklingt Musik von J. S. Bach, G. F. Händel, G. Ph. Telemann, A. Corelli und G. Sammartini.

Termin: Sonntag, 15. September 2019, 17 Uhr, Großer Lindensaal im Rathaus Markkleeberg

Eintrittskarten à 18 €, ermäßigt 14 €, für Schüler/Studenten 8 € bei der Ticketgalerie Leipzig (Tel. 0800 2181050), Musikalienhandlung Oelsner (Tel. 0341 9605656) und Tourist-Info Markkleeberg (Tel. 0341 33796718).

Bestellungen unter tickets@lindensaalkonzerte. de. An der Konzertkasse (ab 16 Uhr) kosten die Karten je 2 € mehr.

www.lindensaalkonzerte.de
  

1
/
2
Datenschutz