Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Home Sonderthemen Kunst & Kultur April: Die Leipziger Pfeffermühle weiß, was sie will!
11:52 29.03.2018
„Wir verschlafen das“ v.l.n.r. Matthias Avemarg, Marcus Ludwig, Elisabeth Sonntag Foto: Rainer Koschorz

Kunst & Kultur

29.03.2018

Hätten Sie gedacht, dass wir eine vereidigte Regierung nach einem halben Jahr aktiver Ratlosigkeit hinbekommen? Oder der scharfe Ostwind der Buchmesse verschneit ins Gesicht bläst? Und nun fällt uns auch noch das Osterfest nicht auf, aber direkt vor die Füße und im Anschluss der April mit seinem immer nicht so richtig wissenden Wollen. Irgendwie sucht man da neben den süßen Eiern auch verlässliche Kontinuität. Die finden Sie in der Leipziger Pfeffermühle. Hier gibt’s provokante Politsatire für Ausgeschlafene, humorvolle Loriot-Szenen, himmlische Dienste, eine Herrenpartie, beißenden Spott im geheimdienstlichen Dunkel, ein FAIRBOTENes Programm, ein Desaster als satirischen Leckerbissen sowie einen Jubiläums-Mix. Für musikalische Überraschungen sorgen Musiker und Darsteller, egal ob am Piano oder Drums, an der Violine oder Trompete. Und wenn der Vollblutschauspieler Karsten Kaie zu seiner Kreuzfahrt und die Theater Perle Leipzig mit Ekel Alfred und der Kultserie „Ein Herz und eine Seele“ zu einem Theaterabend einlädt, ist der Spielplan in der Katharinenstr. 17 komplett. Einfach im Leipziger Pfeffermühlen-April blättern, dann wissen Sie schon, welches Programm das richtige für Sie ist.

Also: Bis bald und FRÖHLICHE OSTERN!

Ihre Leipziger Pfeffermühle

Katharinenstr. 17; Tickets: 0341/960 3196 

www.kabarett-leipziger-pfeffermuehle.de

Simon & Garfunkel - Tribute

Die Musik der Stars mit der Philharmonie Leipzig am 26. April

Die Leipziger Philharmoniker und das Duo Graceland gehen wieder auf Konzert-Tournee! Für all die unzähligen Verehrer, Liebhaber und Fans, die seit vielen Jahren immer wieder einmal ihre alten Schallplatten oder auch CDs des US-amerikanischen Folk-Rock-Duos Simon & Garfunkel aus dem Regal holen, um den unvergesslichen Song-Klassikern aus den 1960er- und 70er Jahren zu lauschen.

Erleben Sie dank der beeindruckenden musikalischen Leistung des Duos Graceland und der Philharmonie Leipzig, wie diese Augenblicke auf traumhafte Weise wieder lebendig werden. Die Musik von Simon & Garfunkel ist wie dafür geschaffen, Klassik und Folkrock miteinander zu verbinden. Diese Kombination harmoniert wunderbar: ein Crossover-Konzert mit großem Sinfonieorchester. Es erwartet Sie ein Konzert mit zwei Künstlern, die musikalisch ihren Idolen aus Amerika ausgesprochen nahe kommen, jedoch dieser Musik auch ihre ganz eigene Note verleihen. Dazu gibt es Orchesterarrangements, die Gänsehaut garantieren! Jeder im Publikum kennt „Bridge over Troubled Water“ und „Mrs. Robinson“. Diese Songs machten Simon & Garfunkel weltberühmt. Und Sie werden viele weitere Megahits an diesem Abend live erleben! Angelehnt ist die Show an das legendäre Konzert im Central-Park in New York 1981 mit einer halben Million Besuchern. Wir werden Sie in die Atmosphäre jenes Abends entführen, als hunderttausende Feuerzeuge entflammten – THE SOUND OF SILENCE!

Karten an allen VVK-Stellen, Ticketgalerie im LVZ Foyer und Barthels Hof-Tickethotline: 0800 2181050 (gebührenfrei) sowie über 

www.philharmonie-leipzig.de

Frank-Michael Erben beim Akademischen Orchester

Frank-Michael Erben, 1. Konzertmeister des Gewandhausorchesters
Frank-Michael Erben, 1. Konzertmeister des Gewandhausorchesters

Nicht nur als Dirigent, sondern auch als Violinsolist ist Frank Michael Erben beim 5. Akademischen Konzert zu erleben. Der 1. Konzertmeister des Gewandhausorchesters interpretiert Mozarts Violinkonzert G-Dur KV 216, mit dem Mozart selbst schon reüssieren konnte. Seinem Vater berichtete Mozart 1777 über eine private Aufführung: „Beim Soupée spielte ich das Strasbourger-Concert. Es ging wie öhl, alles lobte den schönen, reinen Ton.“ Ein wunderbar melodischer Fluss und überraschende Dramatik lassen in diesem Violinkonzert den Geist der Oper durchscheinen. In diesem Sinne eröffnen die Musiker auch das Konzert im Großen Saal des Gewandhauses: mit der Ouvertüre zu Mozarts „Die Entführung aus dem Serail“. Unter anderem durch ihre Anklänge an türkischer Musik, besonders deutlich in der Ouvertüre, wurde die Oper zu einem durchschlagenden Erfolg. Daneben erklingen im Konzert die von Mozart noch in Salzburg komponierte Sinfonie C-Dur KV 338 sowie die „Kleine C-Dur“ Sinfonie Schuberts. Mit viel Feingefühl setzt Schubert dabei die Bläser ein, die sich im Orchester emanzipieren.

Termin:
Montag, 23. April 2018, 20:00 Uhr,
Gewandhaus


Restkarten an der Gewandhauskasse und an den bekannten Vorverkaufsstellen


Premiere im Central Kabarett

Am Stand der Dinge

Foto: Susanne Kürth
Foto: Susanne Kürth

Feiern Sie am 27. April mit Meigl Hoffmann die Premiere seines neuen Programms „Am Stand der Dinge – von Lumpen, Flaschen & Altpapier“. Am Zeitungsstand von „KING KIOSK“ ist einiges los. Hier treffen skurrile Typen auf einfache Bürger, hier trifft Mutter-Witz auf Vater-Land und der Zeitgeist den Nerv. Das neue turbulente Stück hat großen Unterhaltungswert – es darf gelacht, gedacht und gesungen werden.

Außerdem kichern Sie leise, prusten laut los und lachen schallend, wenn unsere Gastspieler auf der Bühne des Central Kabaretts stehen. Erleben Sie Anke Geißler bei Ihrem Best-of-Programm „Küchenschluss und zum Nachtisch Migräne“ (14.04./26.06.), probieren Sie „Sächsischen Spezialitäten“ mit Frau Biedsch: sie kocht, spielt, erzählt, brät und bäckt in ihrer Gerüchteküche (13.04./06.05./03.06.) oder klären Sie bei „Schützenhilfe“ mit Christiane Schütze Fragen wie „Wer ist Generation Maybe?“ oder „Wie rettet man eigentlich die Liebe?“ (21.04.).


Konzert zum Muttertag

Philharmonie Leipzig mit Blumenstrauß voller Melodie

Am 13. Mai ist es wieder so weit - Muttertag! Die Philharmoniker haben sich dafür etwas ganz besonderes ausgedacht: sie präsentieren im Kupfersaal einen musikalischen Blumenstrauß zum Muttertag für alle Damen! Der holden Weiblichkeit zu Ehren gibt es einen bunten Strauß an Melodien – moderiert und besungen von Conférencier und Bariton Patrick Rohbeck. Der Star der Musikalischen Komödie gibt sein Debüt bei der Philharmonie Leipzig und führt elegant und schwungvoll durch das Konzert. Zudem wird der Bariton auch bekannte Operetten-Melodien zum Besten geben. Das Konzert zum Muttertag der Philharmonie Leipzig am Sonntag Nachmittag im Kupfersaal ist ein musikalisches Dankeschön für alle Mütter, Großmütter und die ganze Familie!

Termin:
Sonntag 13. Mai 2018, 15:00 Uhr
Kupfersaal, Kupfergasse 2

Karten an allen bekannten VVK-Stellen und unter

www.philharmonie-leipzig.de

Was 4884 – Ihr Funktaxi GmbH, Uber & Co. entgegenstellt

Seit Jahren werden in allen 250 Fahrzeugen von „4884 – Ihr Funktaxi“, der ältesten und zugleich der größten Leipziger Funktaxenzentrale, die bekannten Zahlungsarten für Taxidienstleistungen durch EC-, Kredit- und Kundenkarten angeboten. Auch eine kostenlose App steht für die Fahrgäste im App Store und im Android Market oder unter www.taxi4884.de zur Verfügung.

Zum 1.3.2018 hat „4884 – Ihr Funktaxi“ einen neuen digitalen Service gestartet, indem ab sofort mit der App nicht mehr nur ein Taxi bestellt und dessen Ankunft beobachtet werden, sondern auch direkt - ohne zusätzliche Nutzung einer Karte – vollkommen sicher bezahlt und die Leistung im Anschluss bewertet werden kann. Durch einen Payment Account mit gültiger E-Mail Adresse registriert man sich in der App und nach einmaliger Angabe der Daten der persönlichen Kredit- oder Kundenkarte kann dann die Bezahlung erfolgen. Auch die Bezahlung durch ein oft schon vorhandenes persönliches PayPal Konto ist möglich.

In der App wird der aktuelle Standort ermittelt und es können spezielle Wünsche, wie z. B. ein Großraumtaxi oder eine Vorbestellung für eine Fahrt zu einem späteren Zeitpunkt, berücksichtigt werden. Die Minutenanzeige informiert stets über die verbleibende Anfahrtszeit des Taxis und wenn man das Fahrziel hinzufügt, können der ungefähre Fahrpreis, die Länge der Fahrtstrecke sowie die Dauer der Fahrt abgelesen werden. Der Fahrgast kann getrost im Trockenen oder Warmen warten, denn durch eine Nachricht wird er darüber informiert, wenn das bestellte Taxi vor der Tür steht.

Am Ende der Fahrt wird der Fahrpreis angegeben, der vom Fahrgast auf seinem Smartphone zu bestätigen ist. Zudem kann sich der Fahrgast eine Fahrpreis-Quittung per E-Mail zusenden oder auch direkt vom Chauffeur ausdrucken lassen.

Die App bietet ihren Nutzern eine Übersicht über die vergangenen Fahrten, gerade getätigte Bestellungen oder Vorbestellungen. Auch Konto, Zahlungsmittel und Fahrpreisquittungen werden in der App verwaltet. Alle rund 450 Chauffeurinnen und Chauffeure wurden hierzu durch 4884 geschult. 4884 zählt bezüglich der Vermittlungshard- und –software zu den modernsten Taxizentralen Europas und ist einziger Taxianbieter dieses Bezahlsystems in Leipzig.

www.taxi4884.de
Ticket Galerie
1
/
2
Datenschutz