Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Home Sonderthemen Feiertage & Feste Alte und neue Gründerzeit erleben
13:09 21.06.2019
Rundum den Neustädter Markt findet immer das Neustädter Frühstück statt. Foto: Verein Neustädter Markt
Interessengemeinschaft Eisenbahnstrasse e.V. Die Lo(c)k-Meile
Bürgerverein Neustädter Markt e.V.
Anzeige

Der Frühsommer zeigt sich bisher von seiner schönsten Seite: Sonne und warme Temperaturen erwärmen unsere Herzen. Und mit dem Herannahen der Sommerferien rückt auch das Neustädter Frühstück zum nunmehr 14. Male in den Veranstaltungskalender des Leipziger Ostens – wie immer organisiert durch den Bürgerverein Neustädter Markt.

Als mittlerweile nicht mehr wegzudenkender Termin auf dem Neustädter Markt zeigt das Frühstück die Heterogenität eines wachsenden Stadtteils. Zahlreiche Gastgeber gestalten am Sonntag, den 23. Juni ab 10.30 Uhr wieder bunt gedeckte Frühstückstafeln, an denen sich die Gäste zum kostenlosen Frühstück niederlassen können. Begleitet wird dieser Tag durch ein kleines Rahmenprogramm mit Livemusik, einem Märchenspiel, Spaß mit Clown Monello und mehr.

Ab 9.30 Uhr beginnt der Sonntag mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Heilig-Kreuz-Kirche. Ab 11.30 Uhr können Interessierte an einer Führung durch das Gotteshaus teilnehmen. Ab 13 Uhr gestaltet zudem der Schulchor der Grundschule am Rabet sowie die Nikolaikirchgemeinde ein kleines Programm mit dem Titel „Wir sind Kinder dieser Erde“.

Die meisten Gründerzeithäuser im Leipziger Osten erstrahlen wieder in alter Pracht und so feiern die Bürger der Neustadt beim gemütlichen Frühstück um die Heilig-Kreuz-Kirche herum nicht nur die Vergangenheit und die Gegenwart, sondern auch eine lebenswerte Zukunft in einem lebendigen Stadtteil.

Gründerzeit und Moderne, einheimische und exotische Speisen laden zum Probieren und Nachbarn zum Kaffeeplausch ein. „Tauchen Sie mit uns ein, in eine Welt, die mehr ist, als nur die Summe ihrer Einzelteile. Erleben Sie ein Stück gewachsene Stadtteilkultur, haben Sie Teil am Versuch, die Gründerzeit mit einem dieser Epoche gewidmeten Pavillon wieder auferstehen zu lassen, nehmen Sie ein Erinnerungsfoto mit nach Hause und finden Sie gemeinsam mit uns heraus, welcher der vielen gedeckten Tische der Schönste ist“, heißt es in der Ankündigung.

Datenschutz