Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig

Home Sonderthemen Gesundheit & Wellness Älter werden ist ein Geschenk
14:27 27.09.2019
SPORT FREI: Das Altersmedizinische Zentrum bietet auch Reha-Maßnahmen. Foto: Sana Kliniken Leipziger Land
Ambulantes Pflegeteam Schwester Maike Janusic GmbH
Augenoptik Findeisen
Anzeige

Wie bleibe ich im Alter möglichst lange selbstständig? Lässt sich Gebrechlichkeit verhindern? Was kann ich tun, um mich möglichst lange fit zu halten? Vor diesen Fragen stehen alle. Irgendwann. Wer sich früh genug mit ihnen auseinandersetzt, kann dem Älterwerden gelassener entgegensehen.

Das wäre ganz angebracht, denn die Lebenserwartung der Deutschen erreicht immer neue Rekordwerte. Eine heute 50-jährige Frau wird durchschnittlich 88,2 Jahre alt, ein gleichaltriger Mann 83,4 Jahre. Ein heute geborener Junge wird sogar durchschnittlich 87,8 Jahre alt, ein Mädchen fünf Jahre älter. Im Vergleich zu den Generationen vor uns bekommen wir also Lebensjahre geschenkt. Aber wie verbringen wir sie am besten?

Moderne medizinische Versorgung dank gebündelter Kompetenzen

Hier spielt vor allem eine moderne und sehr gute medizinische Versorgung eine Rolle. Ein wesentlicher Baustein sind die hochkomplexen Geriatriezentren, in denen Altersmediziner fachübergreifend – etwa mit Orthopäden oder Neurologen – zusammenarbeiten und individuelle Therapiepläne erstellen, außerdem Rehabilitationen sowie aktive Hilfe zur Selbsthilfe vermitteln.
  

Petersbogen-Apotheke

So kann eine Alters-Reha etwa bei Stürzen, Lungenentzündungen oder Schlaganfällen mitunter den Pflegefall hinauszögern oder verhindern. Darum geht es in der Altersmedizin: längere Klinikaufenthalte möglichst vermeiden, so schnell es eben geht wieder auf die Beine kommen, so unabhängig wie möglich bleiben – und das so lange wie möglich. Im Fall der Fälle gilt es aber, medizinische Fachkompetenz an einem Ort zu bündeln, um weite Anfahrten oder Verlegungen zu vermeiden. Oberstes Ziel ist es, durch die Einbindung diverser Kooperationspartner die Patientenversorgung in Stadt und Land weiter zu optimieren.

Der Mensch im Mittelpunkt

So verfügen die Sana Kliniken Leipziger Land mit dem Altersmedizinischen Zentrum in Zwenkau über einen Standort mit 15-jähriger Expertise bei der Versorgung geriatrischer Patienten. Seit vielen Jahren schon wird hier in Netzwerkstrukturen gearbeitet. Von der ambulanten bis zur stationären Therapie steht auf allen Ebenen der Mensch mit seinen körperlichen, seelischen und sozialen Bedürfnissen im Mittelpunkt von Pflege, Therapie und ärztlicher Betreuung. Ein Zentrum, rundum versorgt – hier werden Angebote für die immer älterwerdenden Menschen in der Region gemacht. Die Bausteine hierfür heißen: Akutgeriatrie und Frührehabilitation, Geriatrische Institutsambulanz, Geriatrische Tagesklinik, Geriatrische Rehabilitation und Klinik für Innere Medizin.

Tag der Altersmedizin informiert

Aber nicht nur der älterwerdende Mensch, auch seine Angehörigen stehen vor Fragen, beispielsweise: Welche Rehabilitationsmöglichkeiten gibt es, wenn die Eltern krank werden?

Eine Möglichkeit für alle, sich umfassend zu zahlreichen Themen um das Älterwerden zu informieren, bietet der „Tag der Altersmedizin“ am 8. Oktober im Medienhaus der Leipziger Volkszeitung. Der LVZ-Thementag beginnt 13 Uhr, im Anschluss finden Fachvorträge zu Themenkomplexen wie Demenz, Stürze im Alter, Mangelernährung, Wohnen im Alter, Gelenkersatz und Assistenzdienste im digitalen Wandel statt. Infostände laden zu Beratung und Ausprobieren – von gesunden Snacks und Mobilität mit E-Scooter und Alltagshilfen über Demenzparkour und Alterssimulation bis zu den Vollmachten ist alles dabei.

TAG DER ALTERSMEDIZIN: 8. Oktober 2019, 13 bis 18 Uhr, Peterssteinweg 19, 04107 Leipzig, mehr Information unter www.lvz.de/altersmedizin
Kostenlose Anmeldung unter Tel.: 0800 2181080


WELCOME – WILLKOMMEN: So begrüßt das Team der Petersbogen-Apotheke seine Kunden. Die Gesundheitsberaterinnen geben wertvolle Tipps zu allen Themen rund um die Familiengesundheit. Foto:Juliane Groh
WELCOME – WILLKOMMEN: So begrüßt das Team der Petersbogen-Apotheke seine Kunden. Die Gesundheitsberaterinnen geben wertvolle Tipps zu allen Themen rund um die Familiengesundheit. Foto:Juliane Groh

Unter dem Motto „Nach vorne schauen“ findet in der Petersbogen-Apotheke die „Woche des Sehens“ statt. Besucher erfahren vom 8. bis 15. Oktober Wissenswertes rund ums Auge: Wie wirken sich Sehschwächen im Alter aus? Wie kann man die Augengesundheit erhalten? Ein besonderes „Augenmerk“ liegt am 8. und 9. Oktober auf dem Problem eines trockenen Auges.

Nach der Sommerzeit lohnt es sich zudem, der Haut Aufmerksamkeit zu schenken. Sie ist jetzt feuchtigkeitsarm und vielleicht mit Pigmentflecken belastet. Was dagegen hilft, verrät das Team der Petersbogen-Apotheke in verschiedenen Veranstaltungen zur Hautpflege.

Als zertifizierte babyfreundliche Apotheke bietet die Petersbogen-Apotheke zahlreiche Elternkurse an, welche im Oktober wieder von Neuem starten. Im Themenkreis Gesundheit und Vorsorge geht es um das Schicksal Demenz (mehr Informationen untenstehend).

„Über Ihr Interesse und Ihre Anmeldung freuen wir uns sehr“, lädt Apothekeninhaberin Birgit Schade ein. Jeden Tag steht ihr Team den Kunden mit Rat und Tat zur Seite. „Das finden Sie nicht im Internet“, sagt die Apothekerin. Kompetente und persönliche Beratung, Notdienste und tägliche Lieferungen im Stadtgebiet sowie die Anfertigung von maßgeschneiderten Rezepturen gibt es nur in der Apotheke vor Ort – bei Ihrem freundlichen Team der Petersborgen-Apotheke.

Kontakt

Petersbogen-Apotheke
Petersstraße 36-44
04109 Leipzig
Tel.: 0341 35520333
www.petersbogen-apotheke.de
Tipp: Einfach online den Veranstaltungskalender einsehen!


MIT DER SCREENING ANALYSE können Auffälligkeiten und Risikofaktoren im Auge frühzeitig erkannt werden. Foto:Augenoptik Findeisen
MIT DER SCREENING ANALYSE können Auffälligkeiten und Risikofaktoren im Auge frühzeitig erkannt werden. Foto:Augenoptik Findeisen

Ab jetzt sind die Sonnenstunden wieder gezählt und so mancher wird von der frühen Dämmerung oder den dunkleren Morgenstunden überrascht sein. Sorgen Sie vor, und stellen Sie sich rechtzeitig auf die schlechteren Lichtverhältnisse in den nächsten Monaten ein. Bei Augenoptik Findeisen ist man darauf längst vorbereitet.

Informieren Sie sich vor Ort zur umfangreichen telemedizinischen Screening Analyse. Mit Unterstützung modernster Messtechnik von Rodenstock, dem Fundus-Scanner und dem DNEye-Scanner, werden die Augen sowohl im vorderen als auch im hinteren Bereich umfassend vermessen. Anschließend werden die gewonnenen Bilddaten von einem Augenarztnetzwerk bewertet und analysiert. So können Auffälligkeiten und Risikofaktoren frühzeitig erkannt und bei Bedarf an einen Augenarzt weiterverwiesen werden.

Neben dem gesundheitlichen Aspekt dienen die Messungen auch der Identifizierung individuell optimaler Sehlösungen für Brillenträger. Nur durch Korrektion von kleinsten Unregelmäßigkeiten im Auge kann das Sehpotenzial zu 100 Prozent ausgeschöpft werden – Lebensqualität pur. Das Team von Augenoptik Findeisen überzeugt mit Kompetenz, Qualität und bestem Kundenservice.

Kontakt

Augenoptik Findeisen
Naunhof – Pösna Park – Wiederitzsch
Tel.: 034297 12450
www.augenoptik-findeisen.de
  

1
/
2
Datenschutz